Namen und Neuigkeiten

Einkaufsvolumen wächst um 4,35 %

n den ersten sechs Monaten wuchs der zentral abgerechnete Umsatz der EUROBAUSTOFF auf nunmehr 2,45 Mrd. € an. Das entspricht einem erneuten Zuwachs von 4,35 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

In diesem Jahr die 5 Mrd. €-Hürde beim Einkaufsvolumen zu überspringen, ist das erklärte Ziel der 497 Fachhändler für Baustoffe, Holz und Fliesen. Eine steile Vorlage, die dank des vertrieblichen Engagements an 1.411 Standorten realistische Züge annimmt.

Im Bereich Großhandel sind es gerade die Bauelemente, die mit einem zweistelligen Plus den größten Zuwachs erzielen (plus 12,1 %). Überdurchschnittlich außerdem der Trockene Innenausbau, die Wandbaustoffe, Dämmstoffe und der Tiefbau. Der Einzelhandel wird getragen vom Dekorativen Holz (plus 10,2 %) und Holz im Garten wie auch Eisenwaren (plus 12,8 %), Maschinen und Sanitär/Heizung. Starke Zuwächse gibt es ferner im Segment Naturstein, womit der Bereich Fliese auf ein Plus von über 6 % kommt.

Einem stagnierenden Gesamtmarkt zum Trotz fruchten auch die neuen Aktivitäten der Kooperation im Bereich Holz. So wuchs insbesondere der Produktbereich Schnittholz um über 10 %. Dass der Umsatz im Händler-Händler-Geschäft mit Holzhändlern anderer Gruppierungen um ein Fünftel zurückging, entspricht der bewussten Abkehr von diesem Geschäft.

»Unser Einkaufsvolumen erreicht somit bereits nach sechs Monaten ein Level, wofür wir noch vor drei Jahren zwei Monate länger arbeiten mussten«, erläutert der Vorsitzende der Geschäftsführung, Ulrich Wolf, die Halbjahreszahlen.

 

Nach oben
facebook twitter rss