Ehret: Elektronischer Faltschiebeladen für hohen Bedienkomfort

Der Bedienkomfort für Verschattungssysteme und Schiebeläden gewinnt in nahezu allen Gebäudekategorien zunehmend an Bedeutung. Dementsprechend bietet der elektronisch angetriebene Faltschiebeladen »MoveTronic« aus dem Hause Ehret nach eigenen Angaben in den Bereichen Funktionalität, Motorisierung, Bedienkomfort, Einbau und Montage eine Vielzahl von Vorteilen, die das System in unterschiedlichsten Szenarien unkompliziert umsetzbar machen sollen.

Lesedauer: min

Besonders hervorgehoben wird die hohe Individualität des Systems: So könne man »MoveTronic« als zwei-, drei-, vier- oder sechsflügelige Variante oder sogar mit asymmetrischer Flügelzahl in verschiedenste Baustile und -situationen integrieren. Auch die Gesamtschattungs­breite von 7 m und die Höhe von bis zu 3 m können flexibel an die Anforderungen der Umgebung angepasst werden. Möglich sei, so Ehret, sowohl eine Sturz- als auch eine Fassadenmontage.


Bedient wird »Move­Tronic« unkompliziert über Schalter, Funk oder Smart Home-Systeme: Wenn der Antrieb das Signal zum Auf- oder Zufahren erhält, wird jeder Laufwagen automatisch in Bewegung gesetzt. Leise laufende Motoren fahren die Sonnenschutzelemente dann bei gleichmäßigem Falten der Flügel in die gewünschte Form. Dabei wird jeder Flügel durch eine Sechskantwelle geführt, was den Vorteil bietet, dass Öffnen und Schließen gleichmäßig vonstatten geht, so Ehret. Zur unteren Führung wurde eine Laufschiene integriert, in der die Flügel zusätzlich durch Laufrollen geführt werden. Diese könne man bei Bedarf in den Terrassenbelag oder den Kammrost integrieren, sodass barrierefreies Bauen problemlos möglich ist. Durch eine vereinfachte Montage aufgrund vorkonfektionierter Antriebe, vormontierter Baugruppen und weniger Bauteilen werde eine enorme Zeitersparnis ermöglicht.        J