Aktuelles Mauerwerk & Beton

DOYMA: »Quadro-Secura Quick« – die neue Sanierungslösung von Doyma

Die Hauseinführungen der »Quadro-Secura Quick«-Produktreihe kommen immer dann zum Einsatz, wenn eine Bestandsimmobilie mit Keller saniert wird und zum Umfang der Sanierung auch die Erneuerung von Hausanschluss- oder Entsorgungsleitungen gehört.

Der Einbau der neuen Doyma-Hauseinführungen kann in allen üblichen Wandaufbauten erfolgen. Bauherren und Ausführende müssen sich demnach keine Gedanken um die Beschaffenheit der Kellerwand machen. Hinzu kommt, dass sich die Hauseinführungen mittels Injektionssystem schnell und ohne zusätzliche Montagehilfe von nur einer Person einbauen lassen. Möglich macht dies das »Easy Fix«-System. Nach dem Einbau ist die sanierte Hauseinführung garantiert gas- und wasserdicht. Darauf gibt ­Doyma 25 Jahre Garantie.

Das neue Sortiment umfasst vier Produkte: Die »Quadro-Secura Quick/X« kann für die Verlegung von Wasser-, Strom- oder Telekommunikationsleitungen verwendet werden. In der X-LWL-Variante der Hauseinführung können sogar verschiedene Versorgungsleitungen – beispielsweise Lichtwellenleiter und eine Wasserleitung – eingezogen werden. Die »Quadro-Secura Quick/G« ist für die Verlegung von Gas-Leitungen konzipiert. Erhältlich ist sie für Gas-Hauseinführungs-Kombinationen von RMA, Schuck, VAF Voigt und Burger. Die »Quadro-Secura Quick/H« wird inklusive Hülsrohr ausgeliefert. In Letzterem kann ein Dichtungseinsatz aus der »Curaflex Nova«-­Familie verbaut werden. Dadurch ergeben sich vielfältige Möglichkeiten des Leitungseinzugs.

Wird eine Hauseinführung in einem Bestandsgebäude saniert, ist dies in den meisten Fällen nur die halbe Miete, schließlich gibt es ja auch noch die Entsorgungsleitungen. Sollen auch diese erneuert werden, greift man laut Hersteller am besten auf die »Quadro-Secura Quick/O« zurück. Sie lasse sich ebenso einfach verbauen wie die anderen Varianten, sei allerdings für die Aufnahme eines Abwasserrohres konzipiert.   J


 

Nach oben
facebook twitter rss