Aktuelles Mauerwerk & Beton

Doyma: Neue Dichtungssysteme für bereits verlegte Leitungen

Hersteller Doyma bringt die neue Generation der »Curaflex Nova«-Dichtungssysteme auf den Markt.

Die Produkte lassen sich einfach, schnell und komfortabel installieren, sind garantiert dicht und sicher in allen Lastfällen. Aufgrund der großen Nachfrage wurde die Produktlinie nun um zwei klappbare Varianten für bereits verlegte Leitungen erweitert: »Uno/M/T« und »Uno/breit/T«.

Bei der »Curaflex Nova«-Serie verbaut Doyma nach eigenen Angaben patentierte Spitzentechnologie »Made in Germany«. Konzipiert für den Einsatz gegen drückendes und nichtdrückendes Wasser, dichten die »Curaflex Nova«-Dichtungen Durchdringungen sicher ab. Darauf gibt Doyma 25 Jahre Garantie – weit über die gesetzliche Regelung hinaus.

Neu: klappbare Einsätze

Ganz neu im Sortiment sind zwei klappbare Dichtungseinsätze für bereits verlegte Leitungen. Beim »Curaflex Nova Uno M/T« handelt sich um einen Dichtungseinsatz mit austauschbarem Wechseleinsatz für mehrere Medienleitungen. Der ebenfalls neue »Uno/breit/T« eignet sich nach eigenen Angaben insbesondere für den Einsatz in Doppel-/Elementwänden. Seine breite Gummidichtung überdeckt Fertigbetonschale sowie Kernbeton gleichermaßen und sorgt so für eine zuverlässige Abdichtung.


Beide Produkte erweitern das Sortiment der »Curaflex Nova«-Reihe, die für viele Einsatzbereiche Lösungen verspricht, zum Beispiel als effiziente Standard-Lösung für gängige Medienleitungen (»Curaflex Nova Uno«). Ebenfalls erhältlich: eine flexible Abdichtung für unterschiedliche Medienleitungen (»Curaflex Nova Multi«) und einen Spezialisten für oberflächenstrukturierte, empfindliche Rohre (»Curaflex Nova Senso«).

Starke Features

»Einfach, schnell, sicher« – diese Eigenschaften verspricht der Hersteller für die »Curaflex Nova«-­Produktserie. So braucht es zur Montage keinen Drehmomentschlüssel: Es liegt automatisch das richtige Drehmoment an, was eine Montage mit Akkuschrauber ermöglicht. Speziell entwickelte ITL-Muttern (»Integrated Torque Limiter«) trennen sich bei einem definierten Drehmoment zuverlässig ab.

Das »Freidrehen« ist an schwer zugänglichen Stellen ein eindeutiges Signal: Denn der Verspannungszustand muss nicht interpretiert bzw. kontrolliert werden. Für den Ausführenden ist das die entscheidende Information (akustisch und haptisch). Damit wird sichergestellt, dass der Dichtungseinsatz optimal verspannt ist.

Darüber hinaus bestehen die Gestellringe der Dichtungseinsätze laut Hersteller aus speziellem Hochleistungskunststoff, der optimal gegen elektrochemische Korrosion gewappnet ist und dadurch hervorragend für besondere Belastungen geeignet ist.

Sortiment erweitert

Aus dem Basis-Dichtungseinsatz »Curaflex Nova Uno« wurden weitere Typen entwickelt. Zum einen ein geteiltes Modell »Uno/T« zum Abdichten schon bestehender Medienleitungen sowie das Modell »Uno/breit«, das für den Einsatz in Doppel-/Elementwänden vorgesehen und dafür nach eigenen Angaben bestens geeignet ist. Ferner gibt es den »Curaflex Nova Uno/0« als dauerhaften Blindverschluss zum Einsatz in einem bauseitigen Futterrohr oder einer WU-Betonkernbohrung. Das Modell »Curaflex Nova Uno/MS« zum Abdichten flexibler Kabelschutzrohre (KSS) kombiniert mit zusätzlicher Schrumpftechnik komplettiert das Sortiment.    J

FIRMENINFO

DOYMA GmbH & Co

Industriestraße 43-57
28876 Oyten

Telefon: 0 42 07/91 66-300
Telefax: 0 42 07/91 66-199

Nach oben
facebook twitter rss