Aktuelles Bodenbeläge & Aufbau

Döllken Profiles: Nach zwei Messen positive Bilanz

Döllken Profiles  Unter dem unternehmenseigenen Slogan »we create we innovate« war Döllken Profiles sowohl auf der Domotex als auch auf der BAU vertreten. Auf beiden Messen ging es bei Handwerkerdialog und anschaulicher Erläuterung der Verlegetechnik um Effektivität und Zeitersparnis.

»Der Zuspruch unserer Kunden und Interessenten war sowohl auf der Domotex wie auch auf der BAU überragend«, so Hartwig Schwab, CEO und Vorsitzender der Geschäftsführung der Döllken Profiles GmbH. »Unsere systemischen Produkt- und Montagelösungen, die wir seit einigen Jahren kontinuierlich mit mobilen digitalen Services erweitern und komplettieren, treffen den Nerv der Kunden. In Zeiten akuten Fachkräftemangels sowie nach wie vor hohem Auftragsbestand kommen die Handwerker und Bodenleger immer mehr unter zeitlichen Zugzwang. Dem Wunsch nach höherer Effektivität und mehr Schnelligkeit begegnen wir mit einer einzigartigen Kombination aus zeitgemäßer Produktoptik – gepaart mit intelligenter Werkzeugtechnik«, so Schwab weiter.

Effiziente Verarbeitung im Fokus der Fachbesucher

Während in Hannover auf der Domotex Döllken auf einem Gemeinschaftsstand mit Uzin, Küberit und Dr. Schutz vertreten war, bot sich auf der BAU in München die Möglichkeit, den Döllken-Anwendungstechnikern bei der Verlegung über die Schulter zu schauen.

Die hoch frequentierten Verlege-Vorführungen veranschaulichten nicht nur die eigene Systematik der Verlegung von Kernsockelleisten mit der Kerbstanze. Vielmehr konnte das fachkundige Publikum alle relevanten Werkzeuge und Hilfsmittel in Augenschein nehmen.

Das Kernstück der Velegetechnik ist die Döllken-Kerbstanze. Sie dient der Verlegung von fugenlosen und geschlossenen Außen- und Innenecken. Alle bei Döllken Profiles verfügbaren Kernsockelleisten können mit diesem Werkzeug bearbeitet werden. Das spart Zeit, Geld und sorgt für perfekte Ergebnisse bei der Verlegung. Ebenso »schnittig« ist die

Sockelleistenschere, die für verschiedene Kunststoffprofile und dünne Leisten/Kernleisten einsetzbar ist.

Neue Kernsockelleiste und Treppenkantensystem

Die bislang nur in 60 mm Höhe erhältliche Kernsockelleiste »EP« gibt es ab sofort auch in einer Höhe von 80 mm. Besonderes Merkmal der Leiste sind ein mit chlorfreiem Polyblend auf Basis PP/TPE ummantelter HDF-Kern sowie die flexiblen Weichlippen oben und unten. Gleiches gilt für die baugleiche »S 80«, die jedoch eine Stärke von 15 mm aufweist.

Bei den für diverse Belags­arten lieferbaren Treppen­kantenprofilen hat Döllken das Sortiment überarbeitet und bietet ein schlankes, elegantes Design und diverse Farben sowie Metallic-Trendfarben. Die Modelle eignen sich für verschiedene Bodenanschlüsse und werden ab Werk auf Wunschlänge konfektioniert. Die Systeme sind sehr einfach zu verlegen und dabei natürlich entsprechend der REACH-Verordnung frei von schädlichen Weichmachern.    O


 

Nach oben
facebook Instagram twitter rss LinkedIn