Titelstory

Direct Glazing_ Verbesserter Einbruchschutz dank geklebter Isolierglasscheiben

Die Branche ist sich einig_ Direct Glazing, das Kleben der Isolierglasscheibe in den Fensterrahmen, bestimmt die Zukunft des Fensterbaus, denn das Verfahren bietet viele Vorteile für Fensterbauer und deren Kunden. So die Einschätzung des Klebstoffherstellers Kömmerling, der nach eigenen Angaben Spezialist in diesem Bereich ist. Auf der Fensterbau Frontale zeigt der Hersteller aus Pirmasens, welche Vorteile dieses Verfahren als Systemlösung bietet.

Systemlösungen garantieren dauerhafte Verklebung
Erfolgreich ist eine Verklebung von Isolierglas jedoch erst dann, wenn alle miteinander in Kontakt stehenden Materialien harmonieren. Um die Verträglichkeit zu gewährleisten, bietet Kömmerling nach eigenen Angaben als einziger Klebstoffhersteller Systemlösungen aus Isolierglasdichtstoffen und Klebesystemen aus einer Hand an. Sie sind für Holz, Kunststoff und Aluminiumrahmen verwendbar. Je nach Profilsystem wird die Klebeposition Überschlag, Falzgrund oder Glaskante gewählt.
Wie robust die geklebten Fenstersysteme sind, zeigt die Verlängerung der Garantie durch Kömmerling auf 10 Jahre. Diese gilt, sobald im Randverbund und auch bei den Klebeflächen vom Unternehmen hergestellte und empfohlene Produkte verwendet werden. Bei der Integration des Klebeprozesses in die bestehenden Produktionsabläufe oder der kompletten Umstellung auf Direct Glazing unterstützt Kömmerling Fensterbaubetriebe und bietet Lösungen von der einfachen Handapplikation über die Misch- und Dosieranlage bis hin zum Vollautomaten (s. Kasten).

Nach oben
facebook twitter rss