Themenübersicht Außenanlagen

Die nächste Generation des Verschiebeschutzes

Stabile Flächenbefestigung und anspruchsvolle Gestaltung müssen sich nicht ausschließen. Ein innovatives Beispiel für zeitgemäße Flächenbefestigung sind die mit dem »KANNtec«-Verschiebeschutz ausgestatteten Pflastersteine von KANN.

Das »KANNtec«-Nockensystem bezieht die in der verlegten Fläche unsichtbaren Steinflanken mit ein. Es verfügt über stark ausgeprägte Nocken auf allen vier Seiten. Sie sind unsichtbar angebracht und verzahnen sich bei der Verlegung nach dem Prinzip eines Reißverschlusses miteinander. Die Nocken wirken horizontalen Verformungen in der Pflasterfuge entgegen und erhöhen die Aufnahmefähigkeit von auftretenden Kräften. Das Nockensystem wurde im Hinblick auf die Wichtigkeit der Fugenfüllung optimiert. Es besteht aus zwei unterschiedlich geformten Nockenausführungen: der Kegelnocke und der Stumpfnocke.
Der Querschnitt der Kegelnocke verjüngt sich ab der Steinmitte kegelförmig. Die Form der Nocke leitet so gezielt das Fugenmaterial in die Fugen und unterstützt so die Verdichtung. Sie wirkt damit wie ein Trichter. Im oberen Bereich der Steinflanke entsteht so ein ausreichend breiter Raum für die Fugenfüllung. Die Stumpfnocken sind länger und reichen bis in den oberen Teil der Steinflanke. Da sie im Kopfbereich abgeschrägt sind, bleiben sie in der verlegten Fläche unsichtbar. Sie stabilisieren die Pflastersteine beim Paketieren und halten sie auch bei der maschinellen Verlegung sicher zusammen. Die Stabilisierung durch die Nocken wirkt sich bereits in der unverfugten Fläche aus, da die Steine nicht so stark zum Kippen neigen.

Neue Verlegevorschriften


Die Nockendicken sind auf die Anforderungen der neuesten Verlegevorschriften für Pflastersteine angepasst. Bei Steinen bis 10 cm Dicke sind die Nocken 3 mm stark und bei Steinen ab 12 cm Dicke in 5 mm Stärke ausgeführt. Somit ergibt sich speziell bei der maschinellen Verlegung die Mindestfugenbreite. Trotzdem lassen sich eventuelle Maßtoleranzen problemlos ausgleichen und Fugenfüllmaterial mit geeigneter Korngröße einsetzen.
Das Nockensystem ist in zwei Rastermaßversionen jeweils für 10 cm-Raster und 16 cm-Raster erhältlich. Sie sind mit den Bezeichnungen »KANNtec 10« und »KANNtec 16« im Handel gekennzeichnet. Besonders hervorzuheben ist die Formatvielfalt des Pflasters, das in bis zu vier Dicken angeboten wird. Zudem können Planer bei größeren Objekten aus einer Farbpalette von bis zu 80 Farben in sieben Oberflächen von betonglatt bis geschliffen und gestrahlt auswählen.

Nach oben
facebook twitter rss