Das Bad Innenbereich

Cersaie: Produkte folgen Keramik-Trends

Die Cersaie 2016 bekommt bei Proline Systems überwiegend positive Noten. Die Quantität und Qualität der Messebesucher hat nach Ansicht des Unternehmens deutlich zugenommen. Proline registrierte einen guten internationalen Besuch, wobei die ehemaligen ­Ostblockstaaten jedoch unterrepräsentiert waren.

Für Stephan Kreidler, Proline Vertriebsleiter International, steht dennoch fest_ »Die Cersaie ist für uns weiterhin ein exzellenter Meeting Point für bestehende Geschäftsbeziehungen.« Und die laufen gut beim Hersteller aus Boppard_ Bei der Geschäftsentwicklung verzeichnete Proline im Jahr 2015 Steigerungen in allen Bereichen. Für 2016 setzt sich dieser Trend fort. »Proline entwickelt sich sehr stabil auf hohem Niveau«, sagte Unternehmensinhaber und Geschäftsführer Karl-Heinz Fiedler.

Geschäft wird internationaler
Als eine Herausforderung für die Zukunft sieht das Unternehmen die steigende Internationalisierung des Geschäftes. Seinen Marktanteil in den Stammgebieten der deutschsprachigen Länder, neben Deutschland auch Österreich und die Schweiz, will Proline weiter ausbauen.
Dabei sollen auch interessante Neuheiten helfen_ »Dick und groß« heißt das übergeordnete Trendthema bei den Produkten. Der starken Nachfrage nach Großformaten im Fliesensegment folgt Proline mit dem Problemlöser »Prosecurefibretec«, einer Armierungs- und Entkopplungsmatte. Sie sorgt für einen sicheren Verbund zwischen Oberbelag und Untergrund.

Nach oben
facebook twitter rss