Aktuelles Werkzeuge

Berner: »Noch bessere Einschraubeigenschaften«

Die »Easy fast Wave« von Berner gibt es ab sofort mit noch besseren Einschraubeigenschaften. Die patentierte Holzschraube ist seit Mai in der neuen »Plus«-Variante erhältlich. Anwender dürfen sich laut Hersteller auf viele zusätzliche Produkt-Highlights freuen.

»Seit dem Produktlaunch 2013 wurde die ›Easy fast Wave« milliardenfach von Handwerksprofis in ganz Europa verbaut. Mit dem Nachfolgemodell schreiben wir die Erfolgsstory unserer Top-­Schraube jetzt nicht nur einfach fort, sondern setzen in der Perfektion noch einen drauf«, sagt Stephan Schapmann, Leiter des zuständigen Produktmanagementteams bei der Berner Group. »Die ›Easy fast Wave plus‹ ist das Ergebnis von drei Jahren intensiver Forschungs- und Entwicklungsarbeit. Wir haben gezielt auch das Feedback aus zahlreichen Kundenbefragungen einfließen lassen, um die Schraube passgenau auf die spezifischen Anforderungen und Bedürfnisse der einzelnen Gewerke abzustimmen – von Schreinern über Zimmerer bis hin zu Montage-, Holz- und Rahmenbauern.«

Dies zeige sich bereits beim Ansetzen der Schraube: Die Schraubenspitze mit optimierter Flankengeometrie des Punktgewindes sowie reduziertem Winkel verspricht ein noch präziseres Positionieren sowie schnelleres Greifen der Schraube in Holzwerkstoffen und somit ein minimiertes Taumeln. Insbesondere bei Einhand- und Überkopf-Montagen ermögliche dies ein effizientes und kräfteschonendes Arbeiten.


Mit der speziellen Flankengeometrie des Einganggewindes werde zudem der Eindrehwiderstand weiter reduziert, sodass die Schraube noch schneller verbaut werden kann. Das Risiko einer potenziellen Span- oder Rissbildung werde aufgrund der jetzt weiterentwickelten »Spanbrecher-Rippe« an der Schraubenspitze nochmals reduziert. »Die ›Easy fast Wave plus‹ eignet sich durch diese Funktion ganz besonders für ohnehin knifflige kantennahe Verschraubungen«, erklärt Berner Produktexperte Stephan Schapmann. »Zeitaufwendiges Vorbohren für sehr randnahe Verschraubungen erübrigt sich für den Anwender ebenfalls.«

Der über dem Teilgewinde befindliche Schaftfräser erweitert den Schraubkanal und senkt somit die Reibekräfte zusätzlich um bis zu 25 Prozent, heißt es in einer Mitteilung des Herstellers. Auch die vertieften Frästaschen am Schraubenkopf würden zu einem angenehmeren Arbeiten beitragen und ein spanfreies Senken in Holz sowie Metall gestatten.  J

Nach oben
facebook Instagram twitter LinkedIn