Mauerwerk & Beton

Aus Tradition innovativ

Bereits seit 1602 werden beim Ziegelwerk Schmid im baden-württembergischen Bönnigheim Mauerziegel gefertigt. Damit ist die Ziegelei der wohl älteste Betrieb dieser Art in Deutschland. Doch sind Tradition und Innovation hier kein Widerspruch_ Besonderen Wert legt das mittelständisch geprägte Familienunternehmen auf eine moderne und nachhaltige Produktion.

So wurde beispielsweise im letzten Jahr eine hochmoderne Verfüllanlage für dämmstoffgefüllte »Coriso«-Mauerziegel angeschafft. »Mit der neuen Anlage können wir die bewährten Mauerziegel nun auch bei uns vor Ort verfüllen. Das macht uns flexibler im Markt und verkürzt zudem die Transportwege«, erklärt Karl Thomas Schmid, der gemeinsam mit seinem Bruder Martin die Geschäftsführung des Werkes innehat.
Während seiner über vierhundertjährigen Geschichte, wandelte sich die Produktion im Ziegelwerk Schmid entscheidend_ Wurde sie anfangs nur durch Muskelkraft bewerkstelligt, erfolgt die heutige Fertigung vollautomatisch. Effizienz und Umweltverträglichkeit stehen dabei schon seit Generationen an erster Stelle. So wird bereits das Produkt Mauerziegel an sich komplett aus natürlichen Rohstoffen gefertigt und gilt daher als gänzlich recycelbar. Sein rein natürlicher Ursprung sowie seine Herstellung im Ofen bei knapp 1000 Grad sorgen zudem dafür, dass im Ziegel keine Schadstoffe enthalten sind. Als traditionsreicher Wandbaustoff ist er bereits seit fast 5000 Jahren erfolgreich »im Geschäft«. Gerade in den letzten Jahrzehnten konnte der massive Mauerziegel im Hinblick auf Wärmedämmung und Schallschutz noch einmal deutlich verbessert werden. Um seine zahlreichen Vorzüge noch stärker der Öffentlichkeit nahe zu bringen, hat die deutsche Mauerziegel-Industrie vor kurzem die viel beachtete Kampagne »Lebensraum Ziegel« ins Leben gerufen. »Als Mitgliedsunternehmen der Unipor-Gruppe freuen wir uns, ebenfalls ein Teil von ›Lebensraum Ziegel‹ zu sein«, erklärt Karl Thomas Schmid. »Wir halten es für enorm wichtig, Informationen zu diesem Wandbaustoff auch herstellerneutral nach außen zu kommunizieren.«

Nach oben
facebook twitter rss