Das Dach

Abdichten und Verbinden_ Extrem starke Klebstoffe und Dichtanstriche vorgestellt

Auf der Dach+Holz hat Griffon gezielt auf seine Stärken im Bereich Verkleben und Abdichten gesetzt. Dem Fachpublikum wurden unter anderem hocheffektive Klebstoffneuheiten sowie Dicht- und Schutzanstriche präsentiert. Wichtige Themen waren außerdem ein noch höheres Maß an Benutzerfreundlichkeit sowie der Schutz von Mensch und Umwelt.

Von Dan Windhorst

Für die Dach+Holz hatte sich der Spezialist für Klebstoffe ein klares Ziel gesetzt_ Man wollte den Anforderungen aus dem Fachhandwerk und der Industrie gerecht werden und Produkte präsentieren, die in Sachen Verarbeitung, Effektivität und Umweltfreundlichkeit noch eine »Schippe« drauflegen. Und das ist mit verschiedenen Produktneuheiten und einer praxisorientierten Denkweise auch tatsächlich gelungen.
»Natürlich wollen wir für jedes Gewerk eine passende Lösung anbieten. Mit ›HBS-200 Liquid Rubber‹ haben wir zum Beispiel eine flexible Deckschicht speziell für Handwerker und Industrieanwender entwickelt, die als dauerelastische Abdichtung in sehr vielen Bereichen eingesetzt werden kann«, erklärte Stefan Hilbrath, SalesManager bei Griffon, vor Ort im Gespräch mit dem baustoffPARTNER.
Als Universalanstrich hat »HBS-200« den Vorteil, dass er auf verschiedenen Untergründen wie Beton, Stein, Holz, Metall, Zink, Bitumen, PVC, EPDM, PP oder auch PE anwendbar ist. Bei der Entwicklung des Anstrichs lag der Fokus laut Hilbrath aber auch auf der Verträglichkeit mit Mensch und Umwelt_ so wurde beispielsweise auf den Einsatz von organischen Lösungsmitteln und anderen flüchtigen oder gesundheitsgefährdenden Stoffen verzichtet. Das wasserbasierte Produkt ist klassifiziert nach »EC 1 PLUS« und gilt damit als besonders emissionsarm. Es kann daher auch in Innenräumen eingesetzt werden. Neben der Emicode-Klassifizierung besitzt das Produkt außerdem eine CE-Kennzeichnung, ist nach LEED zertifiziert und erfüllt weitere Normen wie EN 14891, ETAG 022, EN 15814, EN 1504-2, EN 1026, EN 1027, EN 12114 und EN 1297. »Damit zählt unser Produkt zu den meistgeprüften Produkten im Bereich Dichtanstriche am deutschen Markt«, so Hilbrath.

Ohne Kompromisse bei der Verarbeitung

Für die Besucher am Messestand war die einfache Verarbeitung des Anstrichs ein wichtiges Anliegen. Da sich »HBS-200« sowohl mit dem Pinsel als auch einem Spachtel auftragen oder direkt aufsprühen lässt, können damit alle am Bau anfallenden Dichtungsarbeiten mit einem Produkt ausgeführt werden. Ist der Anstrich ausgehärtet, weist er eine hohe Elastizität und Dehnbarkeit auf, die laut Hersteller bis zu 900 % beträgt.
Die luft- und wasserdichte Deckschicht ist nicht nur rund um das Thema Dach verwendbar – es lassen sich auch erdberührte Außenbereiche des Fundaments damit versiegeln oder Rohrdurchbrüche, Dehnungsfugen, Nähte und Abflüsse abdichten.

Ein Konstruktionskleber für alle Holzverbindungen

Eine im wahrsten Sinne »extrem starke« Neuheit am Griffon-Messestand war der »Wood Max«-Holzkonstruktionsklebstoff, der vor allem zum flächigen Verkleben von gehobeltem oder auch ungehobeltem Holz verwendet werden kann. Gleichzeitig gelingt dem Klebstoff die Kombination mit anderen Baustoffen_ müssen Holz­elemente zum Beispiel mit Gips, Stein, Beton, Metall oder Hartschaumstoffen verbunden werden, kann der Klebstoff problemlos zum Einsatz kommen.
Für Verarbeiter interessant ist hierbei die gute Standfestigkeit des Produkts, das direkt aus der Kartusche auf waagerechten und senkrechten Flächen verarbeitet wird. Ein flächendeckendes Aufsprühen von »Wood Max« ist mit einer speziellen Pneumatik-Pistole möglich. Der Konstruktionsklebstoff hat eine Topfzeit von rund 30 Minuten. Zudem schäumt er nicht auf, sondern füllt die Bereiche bis 4 mm. Was für eine tatsächliche Kraft hinter dem Kleber auf SMP-Polymerbasis steckt, zeigte Griffon mithilfe eines Gewichtstests auf_ Mit einer Scherfestigkeit von 110 kg/cm2
ist er bemerkenswert stark und kann großen Belastungen ausgesetzt werden.
Für Anwender sind zudem Temperatur-, Wetter-, UV-, Stoß- und Schwingungsbeständigkeit weitere wichtige Aspekte. Gleich dem »Liquid Rubber« setzt Griffon laut eigener Aussage auch beim »Wood Max« bewusst auf Sicherheit für Mensch und Umwelt. So ist das Produkt polyurethan-, isocyanat- und lösungsmittelfrei.

Nach oben
facebook twitter rss