Namen und Neuigkeiten Aktuelles

Zweistelliges Umsatzplus zur Jahreshälfte

Zur Halbzeit des Jahres liegt das zentral abgerechnete Einkaufsvolumen der EUROBAUSTOFF deutlich im Plus. Mit 10,4 % über Vorjahr sieht sich die Kooperation nach sechs Monaten auf geplantem Kurs. Per Ende Juni lag das Einkaufsvolumen bei rund 2,7 Mrd. €.

 

»Die Geschäfte bei unseren Gesellschaftern – und damit auch bei uns – laufen auf sehr hohem Niveau“, betont der Vorsitzende der Geschäftsführung, Ulrich Wolf. »Im 1. Quartal konnten wir die vorjährigen, wetterbedingten Einbußen wieder gut machen. Jetzt relativiert sich das Ganze ein wenig.«

Das 2. Quartal ist vergleichbar mit dem des Vorjahres. Der Umsatz sank nur leicht, was dokumentiert, dass die große Nachfrage im Markt nach wie vor vorhanden ist. Ulrich Wolf_ »Für unsere Gesellschafter ist diese Entwicklung gut. So überhitzt der Markt nicht und die Mitarbeiter müssen nicht Monat für Monat am Limit arbeiten.«

Die großen Gewinner im 1. Halbjahr sind die Bereiche Einzelhandel mit plus 16,6 % und Holz mit plus 25 %. Überproportionale Zuwächse erzielten dabei das dekorative Holz, Gartenmöbel, Haushalt, Holz im Garten und Arbeitskleidung. Weit vorn sind auch die Holzwerkstoffe und das Konstruktionsholz. Dreiviertel des Einkaufsvolumens wird aber nach wie vor im Großhandel geordert. Das 2-Mrd.-€-Halbjahresvolumen wurde nur ganz knapp verfehlt. Und der Zuwachs von 8,9 % ist besser als im Gesamtmarkt. Auch der Warenbereich Fliesen/Natursteine liegt mit 11,1 % leicht über dem Gesamtplus. Fliesen/Natursteine sind seit Gründung der Kooperation eine konstant wachsende Größe, die ihren Marktanteil jährlich verbessert.

»Im zweiten Halbjahr werden die monatlichen Ergebnisse etwas weniger spektakulär sein«, prognostiziert Ulrich Wolf. »Aber das liegt in den hohen Vorgaben der Vorjahresmonate begründet. Grundsätzlich ist die Stimmung in der Wirtschaft und bei den Verbrauchern weiterhin gut. Die richtige Immobilie am richtigen Platz ist auch heute noch Gold wert.«

 

Nach oben
facebook twitter rss