Das Fenster Die Türe

Wohnkomfort auf Knopfdruck

Mit dem »RotoComfort i8« präsentiert Roto eine Neuentwicklung, die Wohn- und Bedienkomfort im Bereich der Dachfenster neu definiert. »Unser Ziel war es, die Vorteile eines Klapp-Schwingfensters mit dem zeitgemäßen Bedienkomfort einer elektrischen Steuerung, wie wir sie zum Beispiel von Fensterhebern im Auto kennen, zu verbinden. Und damit ein Wohndachfenster zu entwickeln, das in jeder Hinsicht Maßstäbe setzt«, so Marketingleiter Frank Schatz.

Das Ergebnis_ ein elektrisch angetriebenes Dachfenster – per Schalter, über separat bestellbaren Handsender oder auch Smartphone und Tablet steuerbar. Das neuartige Fenster bietet nach Angaben des Herstellers sprichwörtlichen »Komfort auf Knopfdruck« und freien Ausblick ganz ohne störende sichtbare Antriebselemente. Möglich machen das clever in die Konstruktion integrierte Spindelantriebe, die das vollständige Öffnen des Flügels nach außen gewährleisten und somit größtmögliche Bewegungsfreiheit sicherstellen.
Wie man es von Roto erwarten darf, lässt sich das neue Fenster ebenso schnell und einfach montieren wie herkömmliche Produkte der Generation »Designo«.Bedienkomfort
Durch zwei unauffällig im Rahmen des Fensters integrierte Taster wird das Öffnen und Schließen des Fensters und die Positionierung in der halbautomatischen Putzstellung ermöglicht. Noch bequemer ist die trendgerechte Bedienung per optional erhältlichem Handsender, Smartphone oder Tablet, welche maximalen Komfort und ortsunabhängige Steuerung der Fensterfunktionen gewährleistet. Durch die Einbindung in gängige Steuerungssysteme und die Ausstattung mit einem Luftqualitätssensor ermöglicht das Fenster automatisches Lüften. So entsteht ein gleichbleibend angenehmes und gesundes Raumklima.Energieeffizienz
In Verbindung mit den »Roto blueTec« 3fach-Verglasungen bietet das »RotoComfort i8« das passende Puzzleteil für die entsprechenden Anforderungen des energetischen Bauens und Renovierens. Von den Maßgaben der aktuellen EnEV, über die Anforderungen der KfW-Förderung bis hin zur Passivhaus-Tauglichkeit mit einem beeindruckenden UW-Wert von 0,80 W/m²K bei Kunststofffenstern mit »blueTec Plus« Verglasung.

Schneller und unkomplizierter Einbau
Unterscheidet sich das neue Komfortfenster im Hinblick auf viele Gesichtspunkte von gewöhnlichen Dachfenstern, bleibt eines jedoch unverändert: Die bekannte Montagefreundlichkeit der Wohndachfenster aus Bad Mergentheim. Dank umfassender Vormontage und werkseitig integriertem Wärmedämmblock lässt sich das neue »RotoComfort i8« genauso schnell und unkompliziert einbauen, wie ein herkömmliches Roto Klapp-­Schwingfenster.

Nach oben
facebook twitter rss