Aktuelles

Wissenskompass mit Seminarprogramm

Mit einer Neuauflage ihres Wissenskompasses geht die Bernhard-Remmers-Akademie ins 21. Jahr ihres Bestehens.

Die vor 20 Jahren gegründete gemeinnützige Gesellschaft tut damit, was sie seit Beginn getan hat_ Sie bietet Planern, Architekten, Denkmalpflegern sowie Vertretern von Wohnungsbaugesellschaften und Instandsetzungsbetrieben praxisnahes Expertenwissen. Die Attraktivität dieses Weiterbildungskonzepts belegt die Zahl von rund 10 000 Seminarteilnehmern im Jahr 2015. Wie in den Vorjahren, so dürften auch beim Fortbildungsangebot im Wissenskompass 2016 erneut die zwischen Januar und März angebotenen »Info-Tage Gebäudeinstandsetzung« stark nachgefragt sein. Sie befassen sich u.a. mit der Planung und Systemauswahl für die Abdichtung unterschiedlicher Untergründe sowie mit der hydrophobierenden Imprägnierung von Beton, Ziegel und anderen Baustoffen. Darüber hinaus wird an Beispielen gezeigt, wie sich Schimmelbildung nach dem Dämmen vermeiden lässt. Der Wissenskompass 2016 bietet bundesweit 25 Seminare an mehr als 115 Terminen im Zeitraum zwischen Januar und Dezember an. Sämtliche Seminare greifen die aktuelle rechtliche Situation und den neuesten Stand der Technik auf. Namhafte Experten aus den jeweiligen Branchen konnten als Seminarleiter gewonnen werden. Das gilt auch für ein neu konzipiertes Seminar, das aktuelle Normen und Richtlinien für den Feuchteschutz und die Bauwerksabdichtung aufgreift. Im Mittelpunkt des eintägigen Seminars steht die Neugliederung der Abdichtungsnormenreihen DIN 18 533, DIN 18 534 und DIN 18 535. Die Bernhard-Remmers-Akademie gemeinnützige GmbH ist eine gemeinsame Initiative des Handwerks, der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und des Firmengründers Bernhard Remmers. Ihr Ziel ist es, aktuelles Wissen zu attraktiven Rahmenbedingungen bereitzustellen. Zu beziehen ist der »Wissenskompass« in der Druckversion bei der Bernhard-Remmers-Akademie oder als pdf-Datei unter www.bernhard-remmers-akademie.de.

Nach oben
facebook twitter rss