Im Blickpunkt

»Wiedervereinigung« dominierte den Messe-Talk

Es sind neu entwickelte Produkte, technische Verbesserungen, erweiterte Anwendungs- und Nutzungsbereiche – kurz gesagt_ die Innovationen, die auf Messen üblicherweise im Mittelpunkt stehen, das Interesse der Fachbesucher auf sich ziehen und für Diskussionsstoff sorgen – beim Wettbewerb, bei den Kunden und den Medien.

Bei der auf Fachmessen präsentierten großen Fülle an Produktneuheiten sind Unternehmensnachrichten eher »Randnotizen«, mit denen man sich zwar auseinandersetzt, aber eben mehr so »am Rande«. Auf der diesjährigen Domotex jedoch war das anders_ Nur wenige Tage vor dem Start der Leitmesse der Bodenbelagsbranche erreichte die Redaktionen die Meldung von der »Wiedervereinigung« von Windmöller und Witex. Und diese zeitlich geschickt platzierte Meldung avancierte dann im Laufe der Messetreibens in Hannover zum wohl am meisten diskutierten Thema.»Zum 1. Januar übernahm die Windmöller-Gruppe die Witex Flooring Products nach erfolgreicher Restrukturierung von der HIG Capital Europe«, heißt es. Mit dieser Übernahme fällt die Witex an die ursprüngliche Gründerfamilie Windmöller zurück. 1978 von Ulrich Windmöller gegründet, habe Witex am Standort Augustdorf maßgeblich für die erfolgreiche, weltweite Etablierung und Vermarktung der Produktgattung Laminatfußboden gesorgt. 2002 schied die Familie Windmöller aus der damaligen Witex AG aus. In der Gruppe befinden sich die Firmen WPT und die Windmöller Flooring an den Standorten Detmold und Augustdorf sowie die Firmen Windmöller Holzwerkstoffe und Windmöller Fertigteile an den Standorten Bad Oeynhausen und Löhne. Die kommenden Monate wolle man »zur Statusbestimmung und Neu-Ausrichtung der Witex« nutzen, sagte Matthias Windmöller, der Hauptgesellschafter der Windmöller Holding ist.

 

Zwei engagierte Teams zusammenführen

Der geschäftsführende Gesellschafter der Windmöller Flooring zeigte sich in Hannover »sehr stolz, zwei engagierte Teams zusammenführen zu können, die sich optimal ergänzen und gemeinsam eine deutlich stärkere Position einnehmen werden als einzeln«. Matthias Windmöller machte im Rahmen der Pressekonferenz und in seiner Eröffnungsansprache zur »Come together-Veranstaltung« die Rechnung »1 + 1 = 3« auf.

Aber völlig anders, als das bei Firmenübernahmen nicht selten der Fall ist, war bei den Kunden – und vor allem auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – beider beteiligter Unternehmen keinerlei Verunsicherung über zu erwartenden Veränderungen zu erkennen. Vielmehr seien die durch den Zusammenschluss unter dem Dach der Windmöller-Holding entstehenden positiven Effekte und Synergie-Gewinne begrüßt worden, war in Hannover zu erfahren.Tatsächlich ergäben sich aus der neuen Konstellation deutliche Zugewinne beim Leistungsspektrum, erläuterte Matthias Windmöller. Zwei innovative F+E-Abteilungen, kreative Produktmanagement- und Marketing-Abteilungen und zwei leistungsstarke Vertriebsmannschaften in zum Teil unterschiedlichen Distributionskanälen eröffneten den Kunden zukünftig den Zugriff auf ein wesentlich erweitertes Service- und Produktportfolio, hieß es.

Eine weitere Veränderung wurde auch im Personalbereich vermeldet_ Dr. Holger Schmeisser verließ Ende Januar die Witex Flooring Products. Schmeisser wurde 2010 von der HIG in die Position des Geschäftsführers berufen und mit der Aufgabe betraut, das Unternehmen in eine stabile, zukunftsfeste Position zu führen. Diese Aufgaben habe er durch »tiefgreifende Restrukturierungsmaßnahmen und Prozess-Optimierungen in exzellenter Weise erfüllt«, so die Unternehmensmeldung. Seine Nachfolge traten Dipl.-Ing. Ralph Fr. Peter (43) sowie Matthias Windmöller (41) an. Peter wurde von Dr. Schmeisser bereits im Dezember 2010 als externer Berater für den Bereich Business Development und die Vertriebsverantwortung der Märkte England, Spanien, Skandinavien und Südeuropa an Bord geholt. Er trägt die Verantwortung für die operative Geschäftsführung. Matthias Windmöller ist Hauptgesellschafter der Windmöller Holding und Geschäftsführer der Windmöller Flooring und zeichnet für die strategische Geschäftsführung der Witex verantwortlich. Gemeinsam wollen sie die Integration der Witex in die Windmöller-Gruppe vollziehen und die perspektivischen Chancen des Unternehmens ausbauen.

 

Nach oben
facebook twitter rss