Weltneuheiten sorgen für Aufsehen

Seit mehr als 40 Jahren entwickelt und fertigt die Gerd Eisenblätter GmbH aus dem oberbayerischen Geretsried handgeführte Schleifmaschinen und Schleifwerkzeuge für die Oberflächenbearbeitung und -veredelung von Edelstahl, Stahl, Aluminium, Titan und weiteren Buntmetallen, Hartkunststoff und Holz.

<iframe src="//www.youtube-nocookie.com/embed/a0A4AMNCdPo" height="315" width="560" allowfullscreen="" frameborder="0"></iframe>Die im Hause Eisenblätter entwickelten Schleifgeräte und Schleifmittel werden rund um den Globus auf allen Kontinenten stark nachgefragt. 2014 wartet das Unternehmen mit neuen Produkteinführungen auf, die die gesamte globale Polier- und Schleifbranche beeinflussen werden, ist man in Geretsried überzeugt.

Mehr als 80 Schutzrechte und Patente im In- und Ausland schützen das einzigartige Know-how des Unternehmens. Eine der jüngsten Innovationen stelle einen Meilenstein in der Historie der Fächerschleifscheiben dar und werde Kennern der Branche zufolge in einigen Jahren rückblickend betrachtet als wichtiger Schritt in der Weiterentwicklung der internationalen Schleifmittelbranche gelten_ Trägerteller aus Naturfaser anstatt aus Kunststoff oder aus Glasfaser. Neben dem Vorteil, dass diese Teller aus Naturfasern höchst umweltverträglich sind und somit schonend für Natur und Anwender, besitzen Trägerteller aus Naturteller weitere entscheidende Vorteile gegenüber Scheiben mit Tellern aus Kunststoff oder Glasfaser_ Der viskoelastische Teller passt sich ideal dem Werkstück an und garantiert ein sauberes Schliffbild. Die Auflagefläche am Werkstück ist aufgrund des hochelastischen Tellers deutlich höher als bei starren Tellern aus Kunststoff oder Glasfaser. Zudem besitzen Trägerteller aus Naturfaser vibrationsdämpfende und wärmeabsorbierende Eigenschaften_ So werden Anlauffarben verhindert und ein ideales Schliffbild gewährleistet.

Ein weiterer entscheidender Vorteil_ Naturfaser-Trägerteller sind selbsttrimmend. Das bedeutet_ Während des Schleifens reduziert sich der Teller von selbst – somit kann das Schleifgewebe der Scheibe bis zum letzten Korn genutzt werden, ein riesiger Vorteil gegenüber konventionellen Scheiben, die oft schon nach der Hälfte des verbrauchten Schleifgewebes nicht mehr nutzbar sind, wenn der äußere Rand des nicht trimmbaren, starren Tellers erreicht ist.

Der entscheidende Faktor für die Qualität einer Fächerschleifscheibe ist die Kombination und das Zusammenspiel von Trägerteller und Schleifgewebe_ Viele Hersteller können heute mit einem sehr guten Schleifmaterial aufwarten, das aber aufgrund starrer Glasfaser-Trägerteller und einer geringen Auflagefläche am Werkstück sein Potenzial nicht voll ausschöpfen kann. Anders bei den mit Naturfaser-Trägerteller ausgestatteten »Trimfix«-Scheiben von Eisenblätter: Hier geht hervorragendes Schleifmittel eine effektive Symbiose mit den oben erwähnten Eigenschaften von Naturfaser-Trägertellern ein. Eisenblätter ist weltweit der einzige Hersteller, der die Naturfaser-Technologie im Bereich von Trägertellern für Schleifscheiben einsetzt.Unerreichte Schleifleistungen

Aber auch das Schleifgewebe der »Trimfix«-Scheiben setzt weltweit Akzente und sorgt dafür, dass alle drei Scheiben der »Trimfix«-Produktfamilie bereits zu den besten Fächerschleifscheiben der Welt zählen. »Trimfix Zircopur« verfügt über ein High Tech-Zirkongewebe und liefert im Bereich der Stahl- und VA-Bearbeitung ein ideales Verhältnis von Preis und Leistung. »Trimfix HellFire« ist weltweit einzigartig_ Dank des einzigartigen Keramik-Hybrid Gewebes können ab sofort sämtliche Metalle mit nur einer einzigen Körnung in Rekordzeit bearbeitet werden – und dies in einem absolut überragenden Preis-/ Leistungsverhältnis. Der jüngs- te Spross der »Trimfix«-Familie hat direkt nach seinem Erscheinen im Herbst 2013 für einen Rekord gesorgt_ »TrimfixBlack Mamba« ist die wohl stärkste Fächerschleifscheibe der Welt für die Stahlbearbeitung. Die Scheibe verfügt über ein neu entwickeltes Reinzirkon-Gewebe, das es in dieser Form weltweit kein zweites Mal zu finden gibt. Die Scheibe wurde extra für Arbeiten auf Stahl mit extremer Abtragsleistung und höchster Lebensdauer konzipiert. Das Ergebnis_ Mit dieser Scheibe kann in 15 bis 20 Minuten sage und schreibe 1 kg Stahl geschliffen werden – eine bis dato unerreichte Abtragsleistung ist ab sofort mit dieser Weltneuheit möglich. Mit einer einzigen Scheibe können bis zu 4 kg Stahl geschliffen werden. Auch auf Edelstahl erzielt die Scheibe sehr gute Ergebnisse.

Auch der Preis ist heiß

Zu guter Letzt ist auch der Verkaufspreis der »Trimfix«-Scheiben ein großer Vorteil gegenüber konventionellen Scheiben_ »Vergleichen Sie den Preis von ›Trimfix Black Mamba‹ und den anderen ›Trimfix‹-Scheiben doch einmal mit dem von konventionellen Scheiben, die ähnliche Merkmale aufweisen können«, schlägt Christian Bathen (Marketing & PR Eisenblätter) vor. »Sie werden angenehm überrascht sein, zu welch günstigem Verkaufspreis wir eine Scheibe mit dieser Qualität anbieten können.«

Nach oben
facebook Instagram twitter rss