Themenübersicht Das Dach

Sichere Wasserführung auf flach geneigten Dächern

Mit dem »Ergoldsbacher E 58 RS« präentiert die Erlus AG das sechste Modell der beliebten »E 58«-Familie und einen Spezialisten für flach geneigte Dächer. Das Besondere_ Seine technische Formgebung schützt das Dach zum Beispiel gegen Schlagregen, während die Unterkonstruktion trocken bleibt. Dafür sorgen die ausgeprägte Profilhöhe der Ringverfalzung mit dreifachem Kopf- und Seitenfalz sowie eine direkte Wasserführung. So funktioniert der Dachziegel bei geringen Dachneigungen (Regeldachneigung 16°, Mindestdachneigung 10°) und aufwendige regensichernde Zusatzmaßnahmen können entfallen. Mit einem Gewicht von lediglich 3,9 kg ist der ­»E 58 RS« zudem gut mit einer Hand verlegbar.

Schlicht, sachlich und reduziert auf eine klare Formensprache – der kubische Baustil erlebt derzeit ein Comeback. Viele Bauherren wünschen sich ein Haus, das einen klaren und puristischen Stil zum Ausdruck bringt. Auf die Sicherheit, die das Steildach bietet, wollen sie dennoch nicht verzichten. Aus gutem Grund_ Ein Steildach mit Tondachziegeln zeichnet sich durch eine hohe Lebensdauer und eine einfache Verarbeitung aus. Weil Wasser schnell ablaufen kann, ist das Dach regensicher und muss kaum gewartet werden.
Mit dem neuen »Ergoldsbacher E 58 RS« will Erlus alle Vorteile vereinen. Dank seiner besonderen technischen Formgebung passt er auf flach geneigte Dächer ab 10 ° Dachneigung. Das erlaubt eine moderne, nahezu kubische Bauweise, ohne kosten- und wartungsintensive Abdichtarbeiten.

Gut gewappnet für stürmische Zeiten
Dass der neue »E 58 RS« ein typischer »E 58« ist, zeigt auch seine Form_ der Hersteller nennt als klassische Merkmale harmonische Proportion, klare Kanten in der Verfalzung und die elegante Wölbung der Sichtfläche. Alle Tondachziegel der »E 58«-Reihe sollen das Dach optimal und dauerhaft gegen Wetterextreme schützen, wie große Niederschlagsmengen, starken Windsog und heftigen Hagelschlag.Ein Qualitätsmerkmal, das angesichts des Klimawandels mit immer häufigeren und schwereren Unwettern an Bedeutung gewinnt. So erreichte der »E 58 PLUS« als bisher einzige Dachpfanne in Europa die Hagelwiderstandsklasse 5 und bleibt somit auch beim Beschuss mit Hagelkörnern mit einem Durchmesser von bis zu fünf Zentimetern unversehrt. Das entspricht der Größe von Hühnereiern. Alle weiteren Modelle halten einem Beschuss von Hagelkörnen mit bis zu vier Zentimetern problemlos stand.  Der »Ergoldsbacher E 58 SL« ist mit seiner doppelten Kopfverfalzung und der 12 cm hohen Kopfüberdeckung sowie einer extrem hohen Seitenverfalzung laut Hersteller einer der regensichersten variablen Dachziegel seiner Klasse.
Aufgrund ihrer diagonalen, teilweise auch verfalzten Überdeckung im Vierziegel­eck verspricht Erlus für alle Modelle der »E 58«-Familie eine hohe Windsogsicherheit – und das bei geringem Sturmklammer­einsatz. Seit 2011 verfügen alle Modelle zudem serienmäßig über Kerben, in die sich alle Erlus-Universalsturmklammern problemlos einklicken lassen. Diese Sicherheit gibt es nun auch für flache Dachneigungen ab 16° Regeldachneigung.

Vielfalt in Farbe und Funktion
Im Jahr 1958 lief der »E 58« zum ersten Mal über die Produktionsbänder im Erlus-Werk im niederbayerischen Ergoldsbach. Seitdem hat das Unternehmen die Produktlinie aus hochwertiger Keramik stetig weiterentwickelt und immer wieder optimiert. Jede Neuerung stimmt der Hersteller auf die Vorgängermodelle ab, so dass  Verarbeiter auch neue Modelle problemlos bei der Sanierung einsetzen können.
Ab sofort umfasst die »E 58«-Serie sechs Modelle_ den Klassiker »E 58«, den »E 58 S«, den »E 58 MAX«, den »E 58 SL«, den »E 58 PLUS« und den »E 58 RS«. Letzteren gibt es in den Farben Rot, Anthrazit, Kupferbraun, Schwarz Matt, Diamantschwarz und Burgund. Er ist ab Sommer 2017 lieferbar.

Nach oben
facebook Instagram twitter rss LinkedIn