Aktuelles

Schweizer LiCo wird Mitglied

Die jüngste Mitgliederversammlung des Deutschen Kork-Verbandes konnte mit einem besonderen Anlass aufwarten. Das Unternehmen LiCo AG, Val Müstair (Schweiz), trat rückwirkend zum 1. Januar als ordentliches Mitglied dem DKV – der Interessensvertretung der Korkbranche im deutschsprachigen Raum – bei.

Verbandsvorsitzender Tomas Cordes dankte Firmengründer und Inhaber Edwin Lingg für seinen Entschluss und das in den Korkverband gesetzte Vertrauen. Gerade der jetzige Zeitpunkt, zu dem der Verband eine weitere Marketingoffensive gemeinsam mit dem portugiesischen Schwesterverband Apcor vorbereite, sei ideal, um die Vorstellungen von LiCo einzubringen und die Verbandsarbeit unmittelbar zu gestalten.

Edwin Lingg, der LiCo 1998 gründete und mit 20 Mitarbeitern in der Schweizer Gemeinde Münster die Produktion mit 200000 m2 Korkböden begann, ist branchenweit bekannt und im Fußbodenbereich breit vernetzt.

Nach oben
facebook twitter rss