Schöck Bauteile GmbH Ausdrucksstarke Architektur für den urbanen Lifestyle

Zuverlässiger Halt für filigrane Bauteile am neuen Designprojekt Van B in München mit Produkten von Schöck

Pressemitteilung | Lesedauer: min | Bildquelle: Schöck Bauteile

Kupferfarbene Metallverkleidungen, zurückhaltendes Betongrau und eine stilvolle Geometrie bestimmen das elegante Erscheinungsbild des Van B, einem Wohnhaus der Premiumklasse in Münchens exklusiver Lage. Das siebengeschossige Gebäude, entworfen von Architekturvisionär Ben van Berkel, beherbergt 142 Wohneinheiten. Die durch eine Vielzahl wabenförmig versetzter Erkervorsprünge strukturierte Fassade löst die Grenzen zwischen Innen- und Außenräumen auf. An der teils terrassenförmig abgestuften Rückseite erweitern langgestreckte Balkone den Wohnraum in Richtung eines begrünten Innenhofs. Dank des architektonischen Konzepts wirkt der kompakte Baukörper offen und leicht. Für den zuverlässigen Halt und die sichere Lastabtragung der filigranen Balkonplatten und Decken sind »Schöck Isokorb« und die Durchstanzbewehrung »Schöck Bole« im Einsatz.

Mit dem an der Infanteriestraße 14 in Schwabing-West gelegenen Neubau liefert der Münchner Projektentwickler Bauwerk eine mögliche Antwort auf die Frage, wie angesichts zunehmender Flächenknappheit Wohnen in der Großstadt in Zukunft aussehen könnte. Der Name Van B ist dabei Programm. Das Konzeptdesign stammt von Ben van Berkel, einem visionären Vordenker und renommierten Architekten, dessen Amsterdamer UNStudio weltweit tätig ist. Mit seinem Ansatz zielt er auf Qualität statt Quantität und setzt auf Flexibilität anstelle von Quadratmetern: »Das Besondere und Einzigartige an Van B ist, dass es eine völlig neue Form des intelligenten Wohnens bietet.«

Wegweisendes Gesamtkonzept für urbanes Wohnen

Das Gebäude bietet 1-Zimmer-Apartments ab 33 Quadratmeter sowie Flats mit bis zu drei Zimmern und Flächen bis zu 168 Quadratmetern. Dank unterschiedlicher Raummodule, sogenannter Plug-ins, die sich ganz leicht an Schienensystemen verschieben oder wegklappen lassen, erhöhen sich die Nutzungsmöglichkeiten. Herkömmliche Raumstrukturen lösen sich auf, verfügbare Flächen werden multifunktional bespielt und können spontan und situationsbezogen geändert werden.

Hinzu kommen die mit bodentiefen Fensterelementen versehenen Erkervorsprünge und Balkone. Sie schaffen einen nahezu nahtlosen Übergang vom Innen- zum Außenraum, wodurch zusätzliche Weite entsteht.


Mehr Gestaltungsfreiheit mit »Schöck Isokorb«

Richtung Innenhof zeigt sich der Baukörper zweigeteilt mit einer terrassenförmigen Abstufung auf der einen und einer plan vertikalen Fassade auf der anderen Seite. Hier schließen sich 44 vorgehängte Balkone an die Wohnbereiche an. Optisch fallen die filigran ausgeführten Balkonplatten kaum auf, so dass die Fassadengestaltung in sich geschlossen wirkt – ein Gestaltungsanspruch, der sich mit »Schöck Isokorb XT Typ K« realisieren ließ. Als tragendes Wärmedämmelement für auskragende Bauteile minimiert er laut Hersteller Wärmebrücken und sorgt für einen energieeffizienten Anschluss der Balkonplatte an die Geschossdecke. Zirka 200 laufende Meter »Schöck Isokorb« wurden bei diesem Projekt verbaut.
 
Individuelle und architektonisch anspruchsvolle Balkonlösungen

Stefan Seifert von BKLS Architekten + Stadtplaner BDA, den ausführenden Architekten, bestätigt: »Wir haben ›Schöck Isokorb‹ eingesetzt, um eine möglichst filigrane Balkonplatte realisieren zu können. Dadurch konnten wir auf eine Wärmedämmung der Balkonplatte verzichten.« Weitere Anwendung fand »Schöck Isokorb« an der straßenseitig gelegenen Fassade. Für die kleinen Balkone zwischen den Erkervorsprüngen wurde das Bauteil individuell angepasst.

Flachdecken sicher bewehren mit »Schöck Bole«

Auch das Innere des Wohngebäudes profitiert atmosphärisch von der filigranen und offenen Gestaltung.  Um die erforderliche Tragfähigkeit der Geschossdecken sicherzustellen, wurde »Schöck Bole« eingesetzt. Die Durchstanzbewehrung ermöglicht auch bei dünn ausgeführten Decken eine freie Grundrissgestaltung sowie die volle Nutzbarkeit der Geschosshöhen.

Zudem erleichtert »Schöck Bole« die Berücksichtigung der vielen Öffnungen in Durchstanzbereichen. »Angesichts der 142 Wohneinheiten unterschiedlichster Größen im Van B waren sehr viele Durchbrüche nötig«, erläutert Tragwerksplaner Dogan Göktas vom Büro Albrecht und Brettfeld die spezielle statische Herausforderung, die mit »Schöck Bole« bewältigt werden konnte.  

 

Firmeninfo

Schöck Bauteile GmbH

Schöckstraße 1
76534 Baden-Baden

Telefon: 07223 967-0

[21]
Socials