Aktuelles

Schnittstelle Baustelle 2016

»Dort, wo der eine Verarbeiter aufhört, fängt der andere an« – dieser Satz von Inthermo-Geschäftsführer Stefan Berbner gilt nicht nur beim Gewerke übergreifenden Arbeiten auf der Baustelle, sondern auch für das Konzept Schnittstelle Baustelle

Seit sechs Jahren bietet pro clima mit Inthermo und weiteren Partnern diese besondere Kompaktschulung an. Handwerker, Berater, Planer und Händler erhalten an einem Tag Lösungen zu Fragen des realen Baualltags_ Von der Luft- und Winddichtung über vorgehängte, hinterlüftete Putzfassaden im Holzbau bis zu Schimmel- und Feuchtesanierung. Dieses Mal mit dabei_ das Spezialthema Lehm. Im vergangenen Jahr haben 700 Handwerker, Planer und Energieberater die Schnittstelle Baustelle besucht. Das Kompaktseminar ist in verschiedene Theorie-und Praxismodule aufgeteilt. Das Seminarprogramm ist auf die Bedürfnisse und Wünsche der Teilnehmer angepasst_ »Wir haben die Rückmeldungen aus den vergangenen Jahren ausgewertet und in das aktuelle Programm einfließen lassen«, sagt Architekt Oliver Goldau von pro clima. »Beim Bauen wird es schnell heikel, wenn es um Anschlüsse und um Gewerke übergreifendes Arbeiten geht. Hier wollen wir mit praxisgerechten Details und Fachwissen helfen.« Organisiert wird Schnittstelle Baustelle von pro clima, Spezialist für die Luftdichtung innen und Winddichtung außen und dem Hersteller von ökologischen Wärmedämmverbundsystemen Inthermo. Neu dabei sind dieses Jahr Redstone (Feuchte- und Schimmelpilz­sanierung) und Claytec (Lehmbau). Als Aussteller sind dabei_ Wolfin (Flachdach­abdichtungen) und das Unternehmen Schmitt (Formteile für Fenster-, Tür- und Bauöffnungslaibungen für den Innenausbau). Weitere Infos und Termine unter www.schnittstelle-baustelle.

Nach oben
facebook twitter rss