Sanieren beginnt mit dem richtigen Werkzeug

Die Nachfrage im Bereich Sanierung steigt ständig und rückt daher für das Handwerk immer mehr in den Fokus. Seit einigen Jahren bietet der Premium-Elektrowerkzeughersteller Festool speziell für diesen Bereich passgenaue Produktlösungen, die das Unternehmen gemeinsam mit dem professionellen Handwerk entwickelt. Das Ergebnis sind optimale Systemlösungen für das anspruchsvolle Anwendungsfeld Sanieren und Bauen im Bestand.

In Europa sind über 80 % aller Gebäude älter als 20 Jahre und ein Drittel sogar älter als 50 Jahre. Um alte Gebäude an neue Wohnsituationen und Anforderungen anzupassen oder den Charme von Altbauten zu erhalten, müssen sie jedoch regelmäßig gepflegt, renoviert oder saniert werden. Die Zahlen verdeutlichen, dass Sanierungen und Bauen im Bestand schon seit Jahren einen sehr hohen Anteil an den durchgeführten Bauleistungen einnehmen.
Für den Handwerker bietet das – im Vergleich zum Arbeiten am Neubau – jedoch auch eine Reihe von Herausforderungen_ Planung und Ablauf auf der Baustelle sind insgesamt schwieriger, was eine gute Organisation und effizientes Arbeiten auf der Baustelle unerlässlich macht.Neuentwicklungen mit Input aus allen Gewerken
Um gerade den professionellen Handwerker bei diesen Aufgaben bestmöglich unterstützen zu können, arbeitet Festool bereits in der Entwicklungsphase neuer Elektrowerkzeuge oder dem 18-Volt-Akkusystem vom Bohrhammer bis zur Tauchsäge intensiv mit Handwerksbetrieben der verschiedenen Gewerke zusammen. Die Geräte sind auf höchste Ergonomie und Effizienz ausgelegt, was letztendlich weniger Ermüdung und unterbrechungsfreies Arbeiten bedeutet. Zusätzlich lassen sich alle Maschinen ordentlich in dem festool-eigenen Ordnungssystem, sogenannten »Systainern«, verstauen, miteinander koppeln und transportieren. Praktische Eigenschaften, die den Handwerker in seiner täglichen Arbeit unterstützen.
Eine neue, gedämmte Fassade spart Energie und Kosten. Daher nimmt die Fassadensanierung eine besondere Rolle bei der energetischen Sanierung von Gebäuden ein. Um die Dämmplatten in festgelegten, engen Abständen durch spezielle Dübel mit dem vorhandenen Mauerwerk verbinden zu können, müssen für ein normales Einfamilienhaus mehr als hundert Löcher gebohrt und ebenso viele Dübel verschraubt werden – oft auf dem Gerüst, wo das unabhängige Arbeiten mit Akku-Werkzeugen für mehr Effizienz und Zeitersparnis sorgt. Festool hat genau für diese Tätigkeiten seine 18V-Plattform mit kraftvollem und ausdauerndem Akku-System entwickelt. Ein bürstenloser EC-TEC Motor sorgt für effiziente Nutzung der Akkukapazitäten. Der 18V Akku ist dabei in jeder Maschine einsetzbar.
Für das Bohren der Löcher bei der Fassadensanierung eignet sich der Bohrhammer »BHC 18«, für das anschließende Verschrauben der Dübel der Akku-Schlag-Bohrschrauber »PDC 18«. Dank der großen Akkukapazität und speziellem, bürstenlosem Antrieb spart man sich lästige Arbeitsunterbrechungen durch häufigen Akkuwechsel.
Abgerundet wird das Paket durch den Festool »Service-all-inclusive« für registrierte Geräte. Sie sind damit in der Werkstatt, im Fahrzeug und auf der Baustelle abgesichert, Festool gewährt eine 36-monatige Kostenschutzgarantie und Diebstahlschutz.

Nach oben
facebook twitter rss