Bodenbeläge & Aufbau

Rigid-Core-Neuheiten und erlebbare Produktmerkmale

Europas Spezialist für Vinyl-Bodenbeläge (LVT), Designflooring, will in Deutschland vorankommen. Dafür hat der Hersteller aus England seine Fläche auf der Domotex von 30 m2 auf 100 m2 erweitert. Die zahlreichen Fachbesucher bekamen nicht nur Neuheiten wie die »Korlok«-Böden aus der Rigid Core-Kollektion präsentiert (baustoffPARTNER hat berichtet_ Ausgabe 12/17, Seite 24), sondern auch ein besonderes Standkonzept, das die Produktvorteile erleb- und sichtbar macht

Von Jan Rieken

Als Erweiterung zur bestehenden »Palio Core«-Kollektion stieß »Korlok« auf der Messe mit seinen 12 authentischen Holzdesigns, die von europäischen und nordamerikanischen Holzarten inspiriert wurden, auf eine positive Resonanz. »Der deutsche Markt ist für uns einer der wichtigsten«, erläuterte Marketing-Managerin Nora Williams.
Auf die gestiegene Nachfrage reagiert Designflooring mit einem neuen Logistik- und Vertriebszentrum in Kerpen (s. Infokasten) sowie einem eigenen Vertriebsleiter für Deutschland. Außerdem ist ein Showroom für Händler, Fach- und Endkunden geplant, der noch dieses Jahr entstehen soll.
Erlebbare Produktmerkmale
Und mit Show kennt sich der Hersteller – im allerbesten Sinne – aus_ Originelle Visualisierungskonzepte am Messestand haben wichtige Produktmerkmale erlebbar gemacht_ »Korlok« kommt ohne eine separate Unterlage auf gute Werte bei der Trittschalldämmung, wovon sich die Fachbesucher anhand eines Golfballes selbst überzeugen konnten, indem sie ihn aus frei gewählter Höhe auf einen »Korlok«- und zum direkten Vergleich auf einen anderen fallen ließen. Aha-Effekt inklusive.
Dass der Boden im Gegensatz zu traditionellem Laminat wasserdicht ist, erfuhren die Besucher ebenfalls nebenbei_ Im Vorbeigehen an einem Aquarium, in dem zwei »Fische«, also aus einem »Korlok«-Boden ausgesägte Silhouetten, auf und ab schwammen.

Dritte Dimension eröffnet

Dass die Produkt-Vorführungen im dichten Gedränge auf der Messe kaum wahrgenommen werden, gehört am Messestand von Designflooring ebenfalls der Vergangenheit an_ Eine auf den Boden gerichtete Deckenkamera, von oben auf die Bühne gerichtet, hat die Live-Vorführung auf vier Bildschirme, die über dem Szenario aufgehängt waren, in jede Blickrichtung sichtbar übertragen.

Nach oben
facebook twitter rss