Namen und Neuigkeiten Aktuelles

Poprawa und Brunn leiten Arbeitskreise

Christian Poprawa ist neuer Leiter des Arbeitskreises »Marketing & Öffentlichkeitsarbeit« beim Industrieverband WerkMörtel e.V. (IWM). Als neuer Leiter für den Arbeitskreis »Technik & Marketing Estrichmörtel« wurde Michael Brunn berufen.

Marketing-Experte Christian Poprawa löst Erich Konrath, der zum 1. April 2015 in den Ruhestand trat, als Leiter des Arbeitskreises »Marketing & Öffentlichkeitsarbeit« ab. Christian Poprawa ist seit 16 Jahren beim Baustoffhersteller Saint-Gobain Weber tätig. Als Direktor Marketing verantwortet er heute sämtliche Kommunikations- und Werbemaßnahmen für die vier Weber-Aktivitäten Fassade/Wand, Fliesenverlegung, Boden und Bautenschutz. Im Fokus für den Arbeitskreis »Marketing & Öffentlichkeitsarbeit« steht der Ausbau der Information intern und extern über die erfolgreichen Arbeiten des IWM in den verschiedenen Gremien. Dazu gehört auch die positive Fortführung der Initiative »Wärmedämmung mit Augenmaß«. Die Öffentlichkeitsarbeit zu mineralischen Mörteln und pastösen Produkten sind weitere wichtige Aufgaben dieses Gremiums.

Michael Brunn ist Geschäftsführer der Heidelberger Beton Karlsruhe GmbH & Co. KG und der Heidelberger Fließestrich Südwest GmbH. Mit mehr als 20 Jahren Berufserfahrung in den Bereichen Technik und Vertrieb und langjähriger Mitarbeit im IWM sei er der ideale Leiter für den Arbeitskreis »Technik & Marketing Estrichmörtel«, heißt es. Als Nachfolger von Alexis Pimpachiridis, der zum Anfang des Jahres innerhalb der Unternehmensgruppe als Verkaufsleiter Süd zur Heidelberger Sand und Kies GmbH wechselte, möchte Michael Brunn die Kampagne »Fließestrich – Auf gutem Grund« weiter ausbauen. Der Erfolg dieser Aktionen zeigt sich mit den stetig wachsenden Marktzahlen von Fließestrichen auf Calciumsulfat-Basis. Darüber hinaus wird der Arbeitskreis die bestehende gute Zusammenarbeit mit dem Handwerk und den Forschungseinrichtungen intensivieren. In dem jährlichen FließestrichForum werden dann die Ergebnisse der IWM-Arbeit der Branche vorgestellt.

Nach oben
facebook Instagram twitter rss