Das Bad

Neue WC-Steine mit minimierten Dimensionen

Für Hersteller Grumbach ist das Minimieren von Abmessungen bei der Entwicklung neuer Sanitärbausteine eine spannende Herausforderung. Schließlich entstehen auf diese Weise »Nischenprodukte«, die bei der Lösung von schwierigen baulichen Situationen hochwillkommen sind. Aktuell konnte das Unternehmen den »Superflachen« in das Angebot seiner WC-Steine aufnehmen_ Einen Spülkasten für den Halb-Wandeinbau mit nur 8 cm Tiefe, 110 cm Höhe und 50 cm Breite. Außerdem wurden zwei weitere Modelle modifiziert für Einbausituationen mit geringem Platzangebot_ Der WC-Stein für die Wand mit nur 12,5 cm Tiefe bei 110 beziehungsweise 100 cm Höhe sowie ein 110 cm hoher WC-Stein für den Eckeinsatz.

Mit dem nur 8 cm messenden »Superflachen« hat Grumbach einen neuen Spülkasten für den Halb-Wandeinbau entwickelt. Damit lassen sich Vorwandinstallationen für wandhängende und Stand-WCs von äußerst geringer Tiefe realisieren, ideal bei Sanierungsmaßnahmen mit geringem Platzgebot. Egal, ob Massivwand oder Leichtbau-Ständerwand: Ein minimaler Ausschnitt im Montagebereich eröffnet die Chance auf eine moderne WC-Gestaltung.
Die Spülung mit Zwei-Mengen-­Technik lässt sich mit den bewährten Geberit-Betätigungs­tasten von vorne auslösen. Passend zur Neuentwicklung für WCs bietet der Wetzlarer Hersteller auch Installationselemente für Wasch­tische, Bidets und Urinale an. Optimal für den Abfluss­anschluss bei der Altbau­sanierung ist laut Hersteller auch die Auswahl von drei etagierten, waagerecht nach hinten führenden Anschluss­stutzen mit 3, 5 und 7 cm Versatz.
Neue Modelle gibt es auch für die nur 12,5 cm bzw. 15 cm tiefen, 50 cm breiten und 110 cm beziehungsweise 100 cm hohen WC-Steine des hessischen Familienbetriebs_ Sie sind künftig vorbereitet auf den Einbau eines Geberit-Einwurfschachtes für Reinigungswürfel, die sich im Spülkasten auflösen. Das Gleiche gilt für die 110 cm hohen, 50 cm breiten und 15 cm tiefen Eck-WC-Steine.
Bei beiden Ausführungen wurden außerdem die Proportionen durch eine Anpassung der Maße verbessert. Die Optimierung der Befestigungspunkte erleichtert darüber hinaus die Montage.

Nach oben
facebook twitter rss