Innenausbau Innenbereich

Neubauqualität in geschichtsträchtigem Herrenhaus

Das Innere des herrschaftlichen Gebäudes im französischen Jura war nach mehrjährigem Leerstand sanierungsbedürftig.

Mit viel Sachverstand wurde es komplett überholt. Heute sorgen mineralische Innendämmung, Geothermie und Heizplatten für ein hervorragendes Raumklima und höchste Wohnqualität.

Historischer Charakter mit modernem Innenleben_ So präsentiert sich das Herrenhaus in der Region Franche-Comté nach knapp zweijähriger Umbauphase. Mit Sachverstand und Liebe zum Detail schufen die Eigentümer sich ein Wohnhaus mit historischem Flair, das quasi Neubauqualität bietet – inklusive Fußbodenheizung und Geothermie. Besonders zufrieden sind die Bewohner mit dem Raumklima in ihren vier Wänden. Es entsteht durch die Kombination aus starkem Natursteinmauerwerk und mineralischen Baustoffen. Verbaut wurden der Renoviermörtel »epasit 5in1«, die Wohnklimaplatten »epatherm etp« sowie die Heizplatten »epatherm etp/H«.

Die Besitzer machten sich 2010 daran, das ehrwürdige Gemäuer in ein modernes Wohnhaus für den Eigenbedarf umzuwandeln. In der nördlichen Haushälfte wurde eine Zwischendecke eingezogen. Die Innenwände des Hauses sollten mit Wohnklima- und teilweise mit Heizplatten versehen werden.

Zunächst wurden Altputze, darunter Kunstharz, abgeschlagen. In der Folge stellten die Verarbeiter fest, dass die massiven Wandflächen sich spürbar verjüngten. Um eine senkrechte Wandfläche als Grundlage für das epatherm-System zu erhalten, wurden die Wände zunächst mit mineralischem Mörtel verputzt, stellenweise bis zu 4 cm dick.

Innendämmung: Gut für die Bausubstanz


Weit über 100 m² Klimaplatten mit einer Dicke von 60 mm wurden im gesamten Innenraum verbaut. Die epatherm-Platten lassen sich vor Ort einfach zuschneiden und werden vom Boden beginnend mit dem zugehörigen Kleber an der Wand montiert. Das System ist bauaufsichtlich zugelassen und wird häufig im Bereich des Denkmalschutzes eingesetzt. Es dämmt, reguliert das Wohnklima und verhindert Kondenswasser und Schimmel im Innenbereich.Wie in diesem Herrenhaus ist es in Bestandsgebäuden häufig nötig, ursprünglich unbeheizte Räume zu Wohnräumen umzugestalten. Mit epatherm können solche Räume gleichzeitig gedämmt und beheizt werden_ Die Wohnklimaplatten übernehmen die Innendämmung, die dazu passenden Wandheizplatten ermöglichen das einfache und effektive Nachrüsten einer Heizung. Die Heizplatten bestehen aus dem selben Material wie die Wohnklimaplatten, zeichnen sich jedoch aus durch eine integrierte Heizfolie.

Nach oben
facebook twitter rss