Das Dach

Neu: Stichkanal als flexibles Dränage-System

Auf der Dach+Holz stellt die Richard Brink GmbH & Co. KG in diesem Jahr Dach- und Wandsysteme sowie Lösungen zur Dränage und Entwässerung vor.

Ob mit Attikaabdeckungen und Kantprofilen, Schornsteinabdeckungen, Fassadenleitblechen, Entwässerungssystemen für Dächer oder Dränagematten und Kiesfangleisten – Produkte der Firma Richard Brink wollen Schutz bieten für Dachflächen, Details und Fassaden, zuverlässig sein und zudem optische Akzente setzen. Maßanfertigungen auf Kundenwunsch und durchdachte Montagesysteme erleichtern darüber hinaus den Einbau und mögliche Überprüfungen.
Revisionierbarer Stichkanal für Flachdächer aus Alu Neben ihren langerprobten Systemlösungen wartet der Metallwarenhersteller auch mit einigen Neuerungen auf. Dazu zählt unter anderem das Stichkanal-System »Subterra« aus Aluminium. Es gehört nach eigenen Angaben zu den ersten revisionierbaren Stichkanälen mit Adapter auf dem Markt.
Über diesen Adapter mit integriertem Schmutzfang erfolgt der Anschluss an einer vorperforierten Ausbruch-Stelle der jeweiligen Dränagerinne, beispielsweise des Modells »Stabile« in Sonderbauform. Das Clip-System ermöglicht laut Hersteller einen einfachen Zusammenbau der einzelnen Segmente, die sich beliebig variieren und verlängern lassen. 90°-Ecken, aus denen durch Teilung zwei 45°-Ecken werden und 30°-Ecken, die durch Teilung zu zwei 15°-Ecken werden, ermöglichen den einfachen Richtungswechsel des Systems. Am Stichkanal angeschlossene Kontrollschächte ermöglichen außerdem eine unkomplizierte Prüfung bei schnellem Zugang.
Ebenso wichtig wie das Präsentieren der eigenen Produkte ist dem Hersteller der fachliche Austausch mit den Fachbesuchern auf der Messe. Beratung und Dialog über Möglichkeiten und Vorteile der Systemlösungen, die Richard Brink rund ums Dach bietet, stehen dabei im Mittelpunkt.

Nach oben
facebook Instagram twitter rss LinkedIn