Namen und Neuigkeiten Aktuelles

Neu: Agiles Zeitsystem mit Jahresarbeitszeit

Der Werkzeugmaschinenhersteller und Laserspezialist Trumpf führt die Jahresarbeitszeit ein. Das sieht das neue sogenannte agile Zeitsystem des Unternehmens vor.

Dabei öffnet das Unternehmen das Gleitzeitkonto seiner Mitarbeiter innerhalb eines Jahres auf einen Korridor zwischen +200 Stunden und –100 Stunden. Die Mitarbeiter arbeiten dann viel, wenn die Auftragslage gut ist, und bauen die Zeit wieder ab, wenn es weniger zu tun gibt. Am Ende des Jahres muss das Konto wieder ausgeglichen sein. Das Besondere daran_ Führungskräfte und Mitarbeiter können eigenständig darüber entscheiden, ob im agilen Zeitsystem gearbeitet werden soll oder nicht – ohne Abstimmung mit Geschäftsführung oder Betriebsrat. So kann das Unternehmen unbürokratisch und schnell auf kurzfristige Auftragsschwankungen reagieren. Die Mitarbeiter profitieren im Gegenzug von längeren Auszeiten zusätzlich zum Urlaub. Diese Regelung ist Teil des betriebsinternen »Bündnisses für Arbeit 2021«, das Geschäftsführung und Betriebsrat gemeinsam verhandelt haben. Im Gegenzug bekommen die Mitarbeiter eine Beschäftigungs­garantie bis 2021 und die Option, rund 20 % ihrer Arbeit mobil zu erbringen, teilt das Unternehmen mit.

Nach oben
facebook Instagram twitter rss