Namen und Neuigkeiten Aktuelles

Nachhaltig profitable Wachstumsentwicklung bestätigt

Die Uzin Utz Gruppe bestätigt ihre nachhaltig profitable Wachstumsentwicklung. In den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres erzielte das Unternehmen deutliche Zuwächse bei Umsatz und Ergebnis. Sehr positiv – in Anbetracht umfassender Investitionstätigkeiten – gestaltete sich insbesondere das Ergebnis vor Steuern mit einer Steigerung um 16,9% auf 5,7 Mio. € nach 4,9 Mio. € im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz stieg um 8,4% auf 113,3 Mio. €.

Dr. H. Werner Utz, Vorstandsvorsitzender der Uzin Utz AG, sagte anlässlich der Vorlage der Halbjahreszahlen_ »Unsere Strategie macht sich bezahlt. Nach einem sehr erfolgreichen ersten Quartal konnten wir unseren Aufwärtstrend und die positive Entwicklung auch im zweiten Quartal fortsetzen. Obwohl der Uzin Utz Konzern nicht um jeden Preis Umsatzzuwächse im Kerngeschäft anstrebt, ist es besonders erfreulich, dass nahezu alle Gesellschaften Steigerungen verzeichneten. Wir sind auf Kurs_ Getragen von unserer Strategie, profitabel zu wachsen, Marktanteile zu gewinnen und hierbei die Kosten im Auge zu behalten, blicken wir optimistisch nach vorn.«

Insgesamt konnte der Aufwärtstrend der deutschen Wirtschaft im ersten Halbjahr 2014 gefestigt werden. Vor allem das Bauhauptgewerbe konnte von den besonders milden Witterungsverhältnissen zu Beginn des Jahres profitieren. Die Erholung der westeuropäischen Wirtschaft setzte sich in den ersten sechs Monaten des Jahres fort. Ein weiterhin historisches Zinsniveau sowie abnehmende Unsicherheiten innerhalb der europäischen Wirtschaftszone stärken die Investitionsbereitschaft der Unternehmen. Geprägt von diesem Aufwärtstrend im wirtschaftlichen Umfeld konnte die Uzin Utz Gruppe einen deutlichen Umsatzzuwachs gegenüber dem Vorjahreszeitraum verzeichnen. Der Umsatz stieg in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres auf rund 113,3 Mio. € nach 104,5 Mio. € im Vorjahreszeitraum an. Dies stellt ein Plus von 8,4% dar. Positiv beeinflusst wurde die Umsatzentwicklung besonders durch die Uzin Utz AG und die Gesellschaften in den Niederlanden, den USA sowie in Frankreich.Auf dem deutschen Markt wurde ein Umsatz von 49,3 Mio. € nach 47,8 Mio. € im Vergleichszeitraum im Vorjahr erzielt.  Im Ausland stieg der Umsatz von 56,7 auf 64,0 Mio. €. Der Auslandsanteil liegt damit bei 56,5% (54,2). Unverändert blieb die Unternehmensgruppe bei ihrer langfristigen Strategie, nicht um jeden Preis Marktanteile auszubauen, sondern ausschließlich profitabel und unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit zu wachsen. Mit dem ersten Halbjahr sein man  sehr zufrieden, Uzin arbeite dennoch weiter konsequent an strukturellen Verbesserungen. Umsatz und das EBIT aus dem laufenden Geschäft würden im Jahr 2014 deutlich zulegen, sagte Thomas Müllerschön, im Vorstand der Uzin Utz AG verantwortlich für Finanzen & Controlling, Vertrieb und Personal. »Mit unseren innovativen Produkten und den ersten Resultaten von intelligenter und offensiver Potenzialausschöpfung haben wir in den ersten sechs Monaten gezeigt, dass wir unser ambitioniertes Wachstumstempo halten unddie Profitabilität gleichzeitig verbessern.«

Das Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern liegt mit 10,1 Mio. € über Vorjahresniveau. Das Ergebnis vor Steuern konnte im Vergleich zum Vorjahr um 0,8 Mio. € gesteigert werden und beträgt 5,7 Mio. € (4,9). Positive Effekte wurden durch gezielte Maßnahmen zur Kostensenkung sowie durch Effizienzprogramme erreicht. Die Materialeinsatzquote im Konzern blieb nahezu konstant bei 43,2% (43,1%). Absolut stiegen die Materialkosten von 44,9 Mio. € auf 48,9 Mio. €. Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen erhöhten sich von 23,0 Mio. € im Vorjahreszeitraum auf 24,4 Mio. € im ersten Halbjahr dieses Jahres. Zum Ende des ersten Halbjahres waren bei Uzin Utz weltweit durchschnittlich 961 (935) Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Davon waren 547 (530) in Deutschland tätig. Zusätzlich wurde 36 jungen Menschen eine Ausbildung ermöglicht (36).

Das erste Geschäftshalbjahr 2014 verlief für die Uzin Utz Gruppe äußerst erfolgreich. Auf Basis der stabilen Stärke im Markt- und Wettbewerbsumfeld ist die Uzin Utz Gruppe optimistisch hinsichtlich der zweiten Jahreshälfte und geht für das Gesamtjahr von einer Fortsetzung der insgesamt positiven Entwicklung aus. Mit zielgerichteten Investitionen in neue Produkte und in neue sowie bestehende Standorte hat das Unternehmen sein nachhaltiges Wachstum weiter abgesichert.

Im Rahmen der Wachstumsstrategie setzt Uzin Utz in Kooperation mit dem Großhande lauch auf neue Vertriebswege, wie digitale Verkaufskanäle, um junge und medienaffine Kunden anzusprechen. »Um die anspruchsvollen Wachstumsziele und positive Effekte auf das EBIT zu erreichen, haben wir diesen Sommer an den Standorten Ulm (UZIN, codex) sowie am Standort in Vaihingen/Enz (WOLFF) das Effizienzprogramm EBIT+ aufgelegt. Es zeigt bereits jetzt erste Wirkung und soll die Kostenposition bis zum Jahresende im sechsstelligen Bereich verbessern«, betonte Thomas Müllerschön. »Finanzielle Disziplin ist eines unserer obersten Prinzipien.«

Die möglichen Auswirkungen von Sondereinflüssen, wie steigende Energie- und Rohstoffpreise, sind momentan allerdings nicht vollständig abzuschätzen, Uzin Utz hat jedoch Vorsorge für entsprechende belastende Entwicklungen getroffen. Die Gruppe ist zuversichtlich, nach den zurückliegenden sechs Monaten, der Erfolgsgeschichte zum Jahresende ein weiteres Kapitel hinzu zu fügen.

 

Nach oben
facebook twitter rss