Themenübersicht Innenbereich

Modernes Bauzentrum bietet Lösungen aus einer Hand

Seit der Einweihung des modernen Bauzentrums in Waltenhofen bei Kempten im Juni dieses Jahr geht das Allgäuer Traditionsunternehmen Kleinlein neue Wege. Unter dem Motto »Baustoffe. Fachmarkt. Ausstellung.« finden Planer, Profi-Verarbeiter und Bauherren auf über 15 000 m² Ausstellungsfläche alles, was sie für den Innen- und Außenbereich brauchen_ Vom Bodenbelag und verschiedensten Fliesen über Fenster, Türen und Tore bis hin zu den neuesten Trends der Dach- und Außengestaltung mit einer großzügigen Gartenwelt. Beim Besuch vor Ort sprach der baustoffPARTNER mit Geschäftsführer Julius Kleinlein über die Anforderungen an den Baustoffhandel von heute und die Wünsche, die der Familienbetrieb durch den Neubau sich und vor allem den Kunden erfüllt hat.

Von Jan RiekenEin wichtiger Aspekt_ Die moderne Ausstellung. »Hier kann der Verarbeiter oder Architekt direkt mit dem Bauherren Materialien, Designs und Ausstattungsvarianten begutachten«, erklärt Julius Kleinlein, der in der 4. Generation das Familienunternehmen leitet. »Wir haben für verschiedene Beratungsschwerpunkte eigene Beratungsinseln und -räume geschaffen, in denen der Kunde nach Lust und Laune und mit allen Sinnen anschauen, planen und anfassen kann«, sagt Kleinlein. Auch ein Multimedia- und Veranstaltungsraum steht dafür zur Verfügung, der auf Wunsch gleich mit den entsprechenden Produkten und Mustern bestückt ist.
Und ob der Bauherr durch einen der mittlerweile mehr als 40 Mitarbeiter beraten wird oder direkt vom Verarbeiter oder Architekten, spielt im neuen Bauzentrum eine untergeordnete Rolle. »Wichtig ist uns, dass der Kunde hier alle Lösungen aus einer Hand findet_ Er muss nicht zu fünf verschiedenen Händlern, um sich über Fassadengestaltung, Boden- oder Terrassenbeläge zu informieren«, erläutert Kleinlein und ergänzt: »Auch für die Verarbeiter bringt diese Vorgehensweise eine Entlastung. Bodenleger, Zimmerer und alle anderen Handwerker können sich auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren und müssen sich nicht darum kümmern, ob ihre Ausstellung auch wirklich up-to-date ist.«Und für den Fall, dass sich der Kunde »auf eigene Faust« umsieht und erst beim Anblick der umfangreichen Ausstellung den Wunsch nach etwas Neuem entwickelt_ Kein Problem, denn im Bauzentrum kann er sich die passende Maschine gleich ausleihen, oder aber man ist bei der Vermittlung des jeweiligen Handwerkers behilflich – ein Bereich, der noch viel Raum bietet für neue Kooperationen, berichtet Kleinlein, der auf eine gute Betreuung der Verarbeiter großen Wert legt_ Regelmäßige Handwerker-Events, von Baufachtagen über Weißwurst-Frühstück bis zu Hersteller-Workshop, Gerätevorführung und Produktschulung, gibt es ebenso wie einen urig-gemütlichen Thekenbereich, für den ein alter Holzstadel in den modernen Verkaufsraum integriert wurde. Hier können die Bau-Profis bei einer Tasse Kaffee auftanken und sich austauschen.
Mit dem Neubau erfüllt sich das Unternehmen, das 1938 gegründet wurde, gleich mehrere Wünsche: »Am bisherigen Standort war der Platz zu begrenzt – sowohl für die Präsentation und die Lagerung, aber auch bei der Zufahrt«, schildert Kleinlein. Schon lange sei man deshalb in und um Waltenhofen auf der Suche nach einem neuen Grundstück gewesen. Der neue Firmensitz wird nun in allen Belangen den Anforderungen gerecht – auch hinsichtlich der Baustoff-Logistik: die Lkws aus dem eigenen Fuhrpark profitieren von der guten Autobahn-Anbindung ebenso wie die zahlreichen Lieferanten und die Kunden, die im neuen Firmensitz zudem eine deutlich entspanntere Parkplatz-Situation vorfinden. Die immense Lagerkapazität ermöglicht kurze Lieferzeiten_ Allein im überdachten Hochregallager sind mehr als 15 000 Artikel abrufbereit und schnell auf der Baustelle.Zwei Jahre haben die Planungen für die Bebauung des 40 000 m² großen Grundstücks und den repräsentativen Gebäudekomplex an der Buchenberger Straße gedauert, der erste Spatenstich wurde 2015 gesetzt. »Das hätte ich in meinem Alter nicht mehr zwingend gebraucht«, sagt Kleinlein. Aber es ging darum, seinen Kindern – einer Tochter und einem Sohn – Perspektiven im Familienunternehmen zu eröffnen. Mit Erfolg_ Im neuen Bauzentrum sind drei Generationen anzutreffen. Für die Eröffnung haben alle mit angepackt – auch das gesamte Team, das laut Kleinlein in einer logistischen Meisterleistung den Umzug ins neue Firmengebäude bei laufendem Betrieb bravourös gemeistert habe, und das oft nach Feierabend und am Wochenende.

Komplettes Sortiment und neueste Trends
Im neuen Bauzentrum finden Bauherren, Planer und Profi-Verarbeiter sämtlicher Gewerke alles, was das Herz begehrt_ Von Hoch- und Tiefbau über Baustoffe für Fassade und Dach und alles für den Garten- und Landschaftsbau bis hin zu Bodenbelägen, Trockenbau- und Zimmerei-Bedarf, alles rund um Bad und Fliese sowie Fenster, Türen und Tore. Ein Fachmarkt mit Werkzeug, Maschinen, sämtlichem Zubehör vom Grill bis zur Berufs- und Sicherheitsbekleidung, Outdoor-Möbeln, Farbmisch-Station und einem kompletten Sortiment an Bauchemie rundet das Angebot ab – getreu dem Motto von Geschäftsführer Julius Kleinlein_ »Alles aus einer Hand«.

Nach oben
facebook Instagram twitter rss LinkedIn