Namen und Neuigkeiten Aktuelles

Mit dem Bayerischen Mittelstandspreis ausgezeichnet

Aus der Hand des Bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer erhielten Sylvia Schlagmann-Edmüller und Johannes Edmüller den Bayerischen Mittelstandspreis der Mittelstands-Union im Bezirk Niederbayern.

In den zehn Bezirksverbänden wird alle zwei Jahre jeweils ein Unternehmen gewählt, das mit dem Mittelstandspreis ausgezeichnet wird. Die Preisträger werden anhand von Kriterien wie erfolgreiche Unternehmensführung, Ausbildungs- und Übernahmequote, überdurchschnittliche Innovations- und Zukunftsorientierung, Schlüsselfunktion für die regionale Wirtschaft und soziales wie gesellschaftliches Engagement ausgewählt. Mit dem MU-Mittelstandspreis sollen verdiente und innovative mittelständische Unternehmer ausgezeichnet werden, die durch ihren Einsatz »Leuchttürme« der mittelständischen Unternehmenskultur in Bayern darstellen, so der Geschäftsführer der Mittelstands-Union Dr. Hans Michelbach.

Das Ehepaar Schlagmann-Edmüller wurde am vergangenen Samstag für ihre Leistung als Unternehmer gewürdigt. Ihr Unternehmen Schlagmann Poroton ist Marktführer für Mauerziegel in Süddeutschland und federführend oder begleitend für alle wichtigen, nachhaltigen Innovationen der letzten 40 Jahre in der Branche verantwortlich gewesen. Innovationen wie die perlitgefüllten Ziegel, die entscheidend zum Gelingen der Energiewende im Gebäudebereich beitragen, stammen aus dem Unternehmen Schlagmann.

Der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer nahm die Preisverleihung in der Bamberger Konzerthalle persönlich vor. In der Laudatio hieß es, Schlagmann Poroton lege besonderen Wert auch auf außer- wie innerbetriebliches Engagement. Wirtschaftlicher Erfolg und soziales Engagement zeichne den bayerischen Mittelstand aus. Schlagmann Poroton sei dafür ein herausragendes Beispiel. Mit der von dem Unternehmerehepaar gegründeten »Schlagmann-Edmüller-Stiftung«, die sich gemeinnützigen gesellschaftlichen Zwecken verschrieben hat, beweise man soziale Haltung.

Der geschäftsführende Gesellschafter Johannes Edmüller, der das Familienunternehmen bereits in der dritten Generation führt, über den verliehenen Preis_ »Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung, denn es bestätigt unser tagtägliches Engagement sowohl für das eigene Unternehmen und unsere 330 Mitarbeiter als auch durch unsere Stiftung für die Förderung junger Menschen im Bauhandwerk. Und letztendlich dient dies auch dem Erfolg Bayerns als gesunde und stabile Wirtschaftsregion. Das erfüllt uns mit Stolz.«

Nach oben
facebook Instagram twitter rss