Das Fenster Die Türe Innenbereich

Lüftungssysteme mit platzsparenden Lüftungsgittern

Messe-Doppel für Beck+Heun: Der Rollladenkastenhersteller Beck+Heun hat sich auf der Fensterbau Frontale mit mehreren Neuheiten präsentiert. Dabei gehörte unter anderem das in den Rollladen- oder Raffstorekasten integrierte dezentrale Lüftungssystem »AIRFOX« zu den Highlights des Messeauftritts. Neu im Portfolio von Beck+Heun ist auch das Leichtbausystem ­»ROKA-THERM 2 (RG) MAX«, der das Sortiment an Einbaurollladenkästen um eine Spezialvariante erweitert.

Eine Besonderheit der »AIRFOX«-Lüftungssysteme sind platzsparende und geschickt platzierte Lüftungsgitter. Sie messen nur 30 x 240 mm in der schlanksten Ausführung und befinden sich entweder oben in der Kastenabschlussschiene oder seitlich in der äußeren Fensterlaibung. So können sie auch dort zum Einsatz kommen, wo es buchstäblich eng wird – wie bei geringer Mauerwerksstärke oder neben Raffstore-Führungsschienen. Im Wohnraum ist »AIRFOX« ebenfalls fast unsichtbar. Zu sehen sind davon lediglich zwei dezente Lüftungs-Blenden sowie die Bedien-Einheit.
Bei den meisten »AIRFOX«-Lüftungen handelt es sich um Kombi-Lösungen: Die Lüftungs-Kassetten sind paarweise in Einbaukästen, Aufsatzkästen oder Komplettsysteme von Beck+Heun integriert – wahlweise ausgestattet mit einem Rollladen, einem Raffstore oder als reines Dämmelement ohne Beschattungseinheit. So kann der Anforderung nach einer Lüftungslösung konform der DIN 1946-6 im Rahmen einer Kastenmontage entsprochen werden. Für die Kombination mit anderen marktüblichen Beschattungssystemen ist »AIRFOX« außerdem als universelles Laibungsmodul erhältlich. Somit hält diese Produktfamilie für nahezu jede Beschattungsanforderung eine Lösung bereit.Spezialvariante
Um eine Spezialvariante erweitert hat Beck+Heun sein Sortiment an Einbaurollladenkästen: Das neue Leichtbausystem ­»ROKA-THERM 2 (RG) MAX« verfügt über einen maximierten Rollraum für groß wickelnde Behänge. Es ist ab 300 mm Kastenbreite erhältlich, wahlweise raumseitig geschlossen (RG) oder mit innenliegender Revision.
Mit einem lichten Innenmaß von 230 mm kommt die neue Variante der Styropor-Serie »ROKA-THERM 2« bei Fenstertüren oder bodentiefen Fenstern zum Einsatz. Ebenso eignet sie sich für Sonderbehänge. ­»ROKA-THERM 2 (RG) MAX« nimmt zum Beispiel Sicherheits- oder Holz-Rollläden, den komplett schließbaren Sonnenschutz »S_ONRO« oder den jalousierbaren Rollladen »ORIENTA_ROLLSTORE« auf.
»ROKA-THERM« ist die umfangreichste Leichtbau-Serie aus der Produktwelt Einbaukästen von Beck+Heun. Bestehend aus Styropor mit eingeschäumten Stahleinlagen, kommen in ihr besondere Dämmeigenschaften und hohe Stabilität zusammen. »ROKA-THERM 2« ist für alle Mauerwerksaufbauten, in allen Standardkastenhöhen und -breiten sowie in vielen Zwischengrößen erhältlich. Darüber hinaus stehen zahlreiche Sonderlösungen zur Auswahl.
Mit dem Großwickler-Rollladenkasten »ROKA-THERM 2 (RG) MAX« ist das Leichtbau-Sortiment für spezielle bau­liche Anforderungen erneut gewachsen. Weitere Problemlöser sind beispielsweise ­»ROKA-THERM 2 RZO« für Hebeschiebean­lagen, »ROKA-THERM 2 RG/S« für Mischbauten mit Rollläden und Raffstoren oder ROKA-OUTSIDE 2 für die Passivhausbauweise. »ROKA-THERM 2 (RG) MAX« wird, wie alle Varianten der Serie »ROKA-THERM 2«, auf Wunsch mit Teleskopwelle geliefert – ­lose oder vormontiert. Auch die gesamte Kasten-Ausstattung ist erhältlich – vom Behang über das Führungsschienensystem bis hin zur Antriebstechnik.J

Nach oben
facebook twitter rss