Das Bad Innenbereich

Leseraktion bringt Wohlfühloase ins Einfamilienhaus

Beim Neubau eines Einfamilienhauses in Waren an der Müritz kam bei den Arbeiten im Badezimmer ein Duschboard aus EPS-Hartschaum des Herstellers alferpro zum Einsatz. Dieses konnte problemlos in eine Energiespar-Bodenplatte integriert werden. Vorangegangen war eine gemeinsame Aktion von alferpro und baustoffPARTNER, bei der Produkttester gesucht wurden.

Fast ein Jahr ist es her, dass wir in der Juni-Ausgabe 2017 vom baustoffPartner eine besondere Aktion angekündigt haben_ Unsere Leser bekamen die Möglichkeit, sich von der Qualität der Produkte von alferpro, Hersteller und Lieferant von Fliesen-Profilen und Zubehör, zu überzeugen und diese in der Anwendung zu testen. Verlost wurde ein Produktpaket für eine Fliesenverlegefläche von bis zu 50 m2 und einem Gesamtwarenwert von bis zu 2 500 EUR.
Darin enthalten waren alle notwendigen Profile, Entkopplungs- und Abdichtungssysteme und Ecken. Diesem Aufruf folgte Matthias Scholz von der aero bau service center GmbH und hatte Glück. Er war zu diesem Zeitpunkt beim Neubau eines rund 145 m2 großen Einfamilienhauses in Waren an der Müritz für die Arbeiten im Badezimmer und Gästebad zuständig. Im Januar 2018 wurde das Projekt erfolgreich abgeschlossen.

Integriertes Gefälle und Rinnenentwässerung
Das Bauherren-Ehepaar entschied sich für den Einbau einer bodengleichen Dusche im Badezimmer_ Diese sind im Trend, sehen elegant aus und ermöglichen einen barrierefreien Zugang zur Duschkabine. Die aus EPS-Hartschaum bestehenden Duschboards von alferpro aus der Produktlinie »alferpanel« werden nach dem Einbau befliest und bilden eine ideale Abdichtung gegen Feuchtigkeit. Das bereits integrierte Gefälle ermöglicht einen optimalen Wasserabfluss, der punktuell oder linear mit einer Rinne erfolgt.
Der Einbau ist schnell und einfach, ein zusätzliches Abdichten nicht notwendig. Auch passendes Zubehör, wie beispielsweise verschiedene Wasserabläufe, Designroste, Gefällekeile und Glasleisten aus gebürstetem Edelstahl, hat der Hersteller aus dem Südschwarzwald im Sortiment.
Bei diesem Objekt fiel die Wahl auf die Variante »line«, bei der die Entwässerung über eine Rinne am Kopfende erfolgt. Dieses Modell ist elegant und kann auch problemlos in den Estrich eingebunden werden. Die ebenen Ablaufflächen ohne scharfe Kanten sorgen für erhöhte Sicherheit und machen das System außerdem besonders reinigungsfreundlich.
Um abgenutzten und verschimmelten Silikonfugen vorzubeugen, wurden außerdem Abdeckprofile aus der Produktlinie »alfercap-round« verwendet. Sie überdecken elegant die Fugen zwischen Wand und Boden. Die Profile werden einfach in das feuchte Silikon gedrückt und die Fugen damit vollständig abgedeckt. Für eine moderne Gestaltung der Räume kamen außerdem die »alferquad«-Profile zum Einsatz. Diese setzen nicht nur zurückhaltende Akzente, sondern schützen auch die Kanten des Belages.

Integration in eine Energiesparbodenplatte
»Wir hatten uns entschieden, dem Aufruf im baustoffPartner zu folgen, weil wir auf der Suche nach einem Duschboard waren, welches in eine Energiespar-Bodenplatte integriert werden konnte. Das war mit dem entsprechenden Duschboard von alferpro problemlos möglich, auch wenn in diesem Fall die Verbindung der Duschboards mit den bestehenden Grundleitungen eine kleine Herausforderung war«, sagt Matthias Scholz. »Wir hatten zuvor noch nie mit den Produkten von alferpro gearbeitet, waren dann aber sehr überrascht über die breite Produktpalette und werden die Produkte auch in Zukunft weiter verwenden«, berichtet er.

Zusammenarbeit verschiedener Gewerke
Für die Arbeiten im Badezimmer und Gästebad war die Zusammenarbeit verschiedener Gewerke notwendig_ Der Estrich musste hergestellt und Beton­arbeiten durchgeführt werden. Dazu kam der Einbau einer Flächenheizung und einer Dämmung. »Alle Gewerke haben letztendlich sehr gut zusammengearbeitet, sodass das Projekt schließlich fristgerecht und zur vollsten Zufriedenheit der Bauherren fertiggestellt werden konnte«, freut sich bau­stoffPARTNER-Leser Matthias Scholz.

Nach oben
facebook twitter rss