Mauerwerk & Beton

Kommunikation steht im Vordergrund

Die Vorgaben und Anforderungen an den neuen Messestand von »Mein Ziegelhaus« waren klar definiert_ Es galt ein Standkonzept für die BAU 2015 zu entwickeln, das neben der Produktpräsentation die Vorteile des mittelständischen Verbundes widerspiegelt – Kundennähe, Kompetenz und

Innovationsfähigkeit. Zusätzlich soll das Thema Kommunikation im Vordergrund stehen.

Auf dieser Basis wurde ein 120 m2 großer Stand entworfen, der auf der Weltleitmesse seine Premiere feiert. Eine sechs Meter hohe Rückwand mit dem »Mein Ziegelhaus«-Logo weist den Gästen schon von weitem den Weg. Das erste Highlight wartet dann bereits im Empfangsbereich. Eine drei Meter breite Videowand ist der Blickfang des Standes und erweitert die »Mein Ziegelhaus« Messe-Präsentation um eine attraktive Komponente. Gezeigt werden unter anderem Videos zu Produkten und Referenzobjekten, mit denen der Messebesucher interessante Perspektiven rund um den Ziegel erhält. Anschließend betritt man einen offenen Stand, ganz im Sinn von Konversation und Dialog. Zentral finden sich große Tische, die reichlich Raum für Gespräche bieten. Eine Lounge-Area lädt zum persönlichen Austausch ein.Werte visualisiert
Geschäftsführer Dipl.-Ing. Hans Peters erklärt: »Unser neues Standkonzept, passend zum zehnjährigen Jubiläum, visualisiert die grundlegenden Werte, denen sich der gesamte Verbund verschrieben hat.
Wir sind innovativ, kompetent und agieren unmittelbar am Kunden. Aus diesem Grund werden wir auf der BAU 2015 auch wieder verbesserte Produkte ankündigen können.
Darüber hinaus bin ich gespannt, wie unsere Kunden auf unsere zum Teil neuartigen Visualisierungen reagieren werden.«

10-jähriges Jubiläum


Der mittelständische Verbund »Mein Ziegelhaus« feiert im kommenden Jahr sein 10-jähriges Jubiläum. Die gemeinsame Dachorganisation der Mauerziegelhersteller Ziegelwerk Bellenberg (Bellenberg), Juwö Poroton Werke (Wöllstein), Ziegelwerk Klosterbeuren (Klosterbeuren), Stengel Ziegel (Donauwörth), Ziegelwerk Lücking (Paderborn) und die Zeller-Poroton Ziegelwerke (Alzenau) sowie in Kooperation der Vertriebsverbund Südwest Ziegel (Memmingen) entstand Anfang 2005. Ziel von »Mein Ziegelhaus« war und ist, gemeinsam hochleistungsfähige Ziegel für den Wohnungsbau zielgerichtet weiterzuentwickeln und erfolgreich am Markt zu positionieren. Kunden der beteiligten Ziegelwerke sollen zudem durch Synergieeffekte profitieren.
»Vor zehn Jahren haben wir uns auf den Weg gemacht, um unsere Stärken in den Bereichen Innovation, Kompetenz und Kundennähe unter einem Dach zu bündeln und auszubauen. Heute sind wir stolz darauf, genau dies umzusetzen und natürlich auf unsere modernen Ziegelprodukte verbunden mit langfristigen Kundenbeziehungen ›auf Augenhöhe‹«, fasst Hans Peters das Jahrzehnt zusammen.
»Mein Ziegelhaus« ist mit aktuell sechs Mitgliedern und einem Kooperationspartner die einzige Organisation im Bereich Mauerwerksbau, die in den letzten Jahren gewachsen ist. Durch die Gemeinschaft werden Entwicklungen gemeinsam vorangetrieben, Qualitätsstandards gesetzt, Produktpaletten übergreifend abgedeckt und eine regionale Marktführerschaft eingenommen. Im Bereich der Produktentwicklung sorgte diese Symbiose für innovative Ziegel, die den geltenden Anforderungen deutlich voraus sind.

Nach oben
facebook twitter rss