Aktuelles Innenausbau

Intrakustik: »Ein starkes Zeichen für den Trockenbau«

Mit der »Innovationsschau 2020« am 8. Oktober hat die Intrakustik, der Verband der Trockenbaufachhändler, eine Plattform für gebündeltes Know-how und persönlichen Informationsaustausch geschaffen. Unter einem umfassenden Hygienekonzept zog das Event viele Fachunternehmer, nicht ausstellende Industriepartner sowie Marktbegleiter des Handels aus der Region in die Grand Hall auf Zeche Zollverein. Stefan Forche, Intrakustik-Geschäftsführer, ist von der positiven Signalwirkung der Veranstaltung überzeugt.

»Unsere Innovationsschau 2020 war ein voller Erfolg: Wir gehören zu den Ersten, die in diesen außergewöhnlichen Zeiten ein Format geschaffen haben, bei dem sich das Publikum aus Industrie, Handel und Verarbeitung endlich wieder persönlich austauschen konnte. Zahlreiches positives Feedback – sowohl von Besuchern als auch von Ausstellern – macht uns umso stolzer auf dieses gelungene Event«, so Stefan Forche.

Trockenbau 4.0: Interviews im Livestream

Um den Besucherkreis auf das Web ausweiten zu können, wurde ein Livestream eingerichtet. So konnte auch das Online-Publikum die Live-Interviews aller Aussteller über ihre Produkte miterleben. Hinzu kamen Interviews der Special Guests Michael Hampel (Geschäftsführer der Cora Montagegesellschaft für Bauelemente mbH) und Hendrik Hertgens (Geschäftsführer der Bauunternehmung J. Brinkmann GmbH und BIG-Vorstand).

Neben dem persönlichen Informationsaustausch standen Digitalisierung und neue Ideen im Fokus der Fachmesse. Beim »Wettbewerb der Innovationen« stimmte das Publikum über die besten Produkte und Systemlösungen der ausstellenden Industriepartner ab. Die 3D-Absorber der Suam Schall und Akustik Manufaktur überzeugten das Fachpublikum. Auf den nachfolgenden Plätzen landeten die Knauf Gips KG und Siniat (Etex Building Performance GmbH).    J


 

Nach oben
facebook Instagram twitter LinkedIn