Mauerwerk & Beton

Innen schickes Design, außen Schornsteine aus Edelstahl

Mit einem komplett neu gestalteten Messestand hat die Münchner Schiedel GmbH & Co. KG auf der BAU neue Designs und Weiterentwicklungen ihrer Schornstein- und Ofenlösungen präsentiert. In einem »Kamingespräch« wurden nicht nur das neue Messe-Konzept, sondern auch der neue CEO Schiedel International, Alessandro Cappellini (s. Namen & Neuigkeiten, S. 16), sowie Produktneuheiten vorgestellt.

Von Jan RiekenDem Wunsch nach mehr Design und dem Trend zum kellerlosen Bauen trägt Schiedel im keramischen Schornsteinbereich mit dem neuen Design-Fertigfuß »ABSOLUT« Rechnung_ Mit nahezu unsichtbarer Designtür anstelle der sonst üblichen Putztür integriert sich dieses Bauteil auf fast unsichtbare Weise. Weiterentwickelt wurde auch der »ABSOLUT«-Thermo-Trennstein, der eine flexiblere vertikale thermische Entkoppelung im Dachsparrenbereich ermöglicht.
Ein Highlight waren die neuesten »KINGFIRE«-Ofenlösungen, allen voran der dreiseitig einsehbaren »GRANDE S« (s. baustoffPARTNER 12/2016, S. 34). Premiere auch für den gasbetriebenen »LINEARE G«, der laut Schiedel Gemütlichkeit auf Knopfdruck und ein täuschend echtes Flammenspiel bietet. Über eine App auf dem Smartphone oder Tablet, oder einfach über eine klassische Fernbedienung, kann er einfach und komfortabel bedient werden. Die Variante »LINEARE S« verfügt über eine schlanke Ofentür aus vollflächigem Spezialglas und eine moderne Charakteristik, der »RONDO S« rundet die »KINGFIRE«-ASerie ab mit einer gebogenen Tür, die das Sichtfeuer optisch wesentlich vergrößert.
In der Schornstein- und Abgastechnik präsentierte Schiedel, nach eigenen Angaben europäischer Marktführer in dem Segment, sein komplettes Edelstahl-Portfolio von der Abgasleitung für den Einfamilienhausbau über das Edelstahl-Doppelwandsystem zur Montage an der Außenfassade bis zu Großanlagen für Mehrfamilienhäuser, Gewerbe und Industrie. Premiere auf der BAU hatte das doppelwandige Edelstahl-Abgassystem »ICS 5000« für industrielle Anwendungen im Über- und Hochdruckbetrieb, insbesondere für Netzersatzanlagen und Dieselmotoren.

Nach oben
facebook twitter rss