Aktuelles Messen, Seminare und Termine

Holstenhallen Neumünster

Seit über sechs Jahrzehnten ist die NordBau die größte Kompaktmesse fürs Bauen der Treffpunkt für die Bauwirtschaft und Bauverantwortlichen im nördlichen Europa. Vom 11. bis 15. September 2019 findet in den Holstenhallen Neumünster die 64. Ausgabe dieser Fachmesse statt. Die kommende NordBau setzt unter dem Motto »WISSENschafft Lebensräume« die inhaltlichen Schwerpunkte »Sportstätten der Zukunft«, »Lebensräume gestalten« und »Smart Home fürs Zuhause«. Außerdem wird die »Digitale Baustelle Part 2« einen großen Raum einnehmen. Bei den »Sportstätten der Zukunft« geht es um die Sanierung der Freiraumflächen und um die der Gebäude von Sportstätten. Durch die zahlreichen neuen Trends bei Sportarten und dem hohen Investitionsstau bei Sportanlagen soll bei Sanierungen, Um- oder Neubauten, den herkömmlichen Bedürfnissen der Sportinteressierten, der immer wichtiger werdenden Inklusion, aber auch den neuen Sportarten für ältere und junge Menschen Rechnung getragen werden. Zum Thema Gebäudesanierung im Zusammenhang mit Sportstätten gibt es eine Übersicht der Aussteller auf der NordBau. Außerdem ergänzen zahlreiche Aussteller aus dem Bereich Fliesen das Spektrum beim Sanieren von Sportstätten.

Durch die fortschreitende Digitalisierung bei der Haustechniksteuerung ergeben sich signifikante Vorteile für Wohnungs-, Immobilienbesitzer und Wohnungsbaugesellschaften: Die Steuerung der Heiz- und Lüftungstechnik kann Energieverbräuche senken und mit der Digitalisierung lässt sich Einbruchschutz vielseitig und vorbeugend realisieren. Doch die Digitalisierung schließt inzwischen auch andere Bereiche wie spezielle Fliesen oder Bodenbeläge mit ein. So können Sensoren dafür sorgen, dass zum Beispiel ältere Menschen sicher und länger in ihren eigenen vier Wänden leben können. Die NordBau bietet Besuchern, Herstellern und Bauherren eine Plattform zum Informationsaustausch über dieses zukunftsorientierte Thema. Mit Erfolg wurde im letzten Jahr das Thema »Digitale Baustelle« in Szene gesetzt, welches nun durch »Part 2« weiter vertieft und mit nützlichen Tipps für die Bauunternehmer und Anwender gespickt sein soll, um die Branche noch intensiver zu informieren.  J


 

Nach oben
facebook twitter rss