Namen und Neuigkeiten Aktuelles

Hans Dieter Nüdling verstorben

Hans Dieter Nüdling, bis 1991 Geschäftsführer des traditionsreichen Unternehmens Franz Carl Nüdling, ist am 18. April im Alter von 87 Jahren verstorben. Nüdling leitete über Jahrzehnte hinweg die Geschicke des Familienunternehmens und prägte es nachhaltig.

1957 trat Hans Dieter Nüdling als Assistent und Prokurist der Geschäftsführung in die Firma ein. 1966 übernahm er in dritter Generation die Geschäftsführung des Unternehmens, die er für 25 Jahre in Händen hielt. Damit begann die Entwicklung von FCN zu einem überregional agierenden und bekannten Unternehmen. Dank seiner Ausbildung zum Diplom-Ingenieur legte er großen Wert auf die technischen Belange, erfolgreich stellte er die Produktion von teilweise noch handwerklicher Orientierung auf industrielle Einheiten um. Besonders wichtig war ihm dabei die Arbeitssicherheit. Eine Herausforderung stellte sich in den letzten Jahren seiner beruflichen Laufbahn mit der Erweiterung des Betätigungsfeldes nach Thüringen. Neben seinen Aufgaben als Geschäftsführer engagierte sich Hans Dieter Nüdling auch in den Fachverbänden. So war er lange Jahre stellvertretender Vorsitzender im Güteschutz Beton- und Fertigteilwerk Hessen.

Um die Fortführung des Unternehmens in seinem Sinne zu sichern, übergab er die Firmenleitung 1991 an seinen Sohn Peter Nüdling. Auch nach seinem Ausscheiden blieb Hans Dieter Nüdling dem Unternehmen eng verbunden_ zunächst als Mitglied des Gesellschaftsausschusses, später als Beiratsmitglied.

Mit Hans Dieter Nüdling hat die mittelständische deutsche Wirtschaft einen Unternehmer verloren, der sich durch seinen unermüdlichen Einsatz und ein hohes Maß an Verlässlichkeit auszeichnete, heißt es im Nachruf. Zu seinen Stärken zählten seine vorausschauende Firmenpolitik und Bereitschaft zur Innovation.

Nach oben
facebook twitter rss