Das Bad

Goldenes Jubiläum für den Marktführer

Bei strahlendem Sonnenschein empfing Schlüter-Systems Anfang Mai rund 250 geladene Gäste zum offiziellen Festakt anlässlich des 50-jährigen Firmenjubiläums. Im beeindruckenden Festzelt führte Moderatorin Alexandra von Lingen durch das kurzweilige Programm und entlockte Firmengründer Werner Schlüter im Gespräch eines der wichtigsten Erfolgsgeheimnisse des Unternehmens_ »Wir sind nicht nur eine funktionierende Firma, sondern auch eine funktionierende Familie.«

Aber nicht nur die Gründung des ursprünglichen Fliesen-Verlegebetriebs jährt sich 2016 zum 50. Mal – auch seine Meisterprüfung absolvierte Werner Schlüter erfolgreich vor 50 Jahren. Im Rahmen des Festakts verlieh ihm die Kreishandwerkerschaft unter großem Applaus den Goldenen Meisterbrief.
Thorsten Schick, erster stellvertretender Bürgermeister Iserlohns, sprach in seinem Grußwort mit Blick auf die erfolgreiche Firmengeschichte von einem in Erfüllung gegangenen »Iserlohner Traum«. Und dieser ist noch lange nicht beendet, betonte Geschäftsführer Marc Schlüter: »50 Jahre sind erst der Anfang, denn wir sehen auch für die Zukunft noch viel Potenzial.«
Nach dem abschließenden Gastvortrag des Weltschiedsrichters Dr. Markus Merk genossen die Gäste in entspannter Atmosphäre Köstlichkeiten aus den sieben Ländern, in denen Schlüter-Systems mit einer Niederlassung vertreten ist. In und vor der Schlüter-WorkBox entstand dazu ein internationaler Street Food Markt. Das neue Schulungsgebäude des Unternehmens wurde kürzlich mit dem Platin-Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) ausgezeichnet.
Nur wenige Tage nach dem Festakt folgte mit dem Schlüter Family Day der zweite Teil der Jubiläumsparty. Bei bestem Sommerwetter feierten die Mitarbeiter aus dem In- und Ausland gemeinsam mit ihren Familien den runden Unternehmensgeburtstag. Elfmeterschießen gegen den ehemaligen Nationaltorwart Uli Stein, der internationale Street Food Markt mit Spezialitäten aus den Ländern mit einer Schlüter-Niederlassung, eine Werksbesichtigung oder Aktivitäten wie Human Table Soccer, eine Reaktionswand oder eine riesige Hüpfburg – das waren nur einige der Highlights auf dem festlich geschmückten Schlüter-Gelände. Gekrönt wurde der Family Day von der abschließenden Party im Festzelt.

Nach oben
facebook twitter rss