Aktuelles

FLECK ab sofort Mitglied der BauDatenbank von Heinze

Die FLECK GmbH aus Datteln ist das neueste Mitglied der BauDatenbank von der Heinze GmbH. Die BauDatenbank ist ein Branchen-Dienstleister der Baustoff-Industrie und des Baustoff-Fachhandels. Bereits seit 2000 bietet sie eine zentrale Artikelstammdatenbank für die Baustoff-Branche an, in der Lieferanten Ihre aktuellen Artikel- und Preisdaten hinterlegen können. Ab sofort sind auch die Daten von FLECK hier zu finden.

Gemeinschaftsunternehmung der deutschen Baustoffbranche

Die BauDatenbank GmbH wurde 1989 als eine Gemeinschaftsunternehmung der deutschen Baustoffbranche gegründet. Gesellschafter der BauDatenbank GmbH sind die Heinze GmbH und der Gesprächskreis Baustoffindustrie/BDB e.V. Mitglieder des Gesprächskreises sind rund 70 marktführende Hersteller und der Baustoff-Fachhandel. „Wir als FLECK GmbH fühlen uns diesem partnerschaftlichen Ansatz verpflichtet, deshalb arbeite ich gerne auch in der AG BauFokus dieses Gesprächskreises mit“, so Christoph Nielacny, Geschäftsführer der FLECK GmbH.

Der Verein „DPB Datenmanagement zur Prozessoptimierung für Bauprodukte im Groß- und Einzelhandel (DPB)“ wurde am 15. April 2019 in Frankfurt ins Leben gerufen. Gründungsmitglieder des Vereins waren Kooperationen und Vereine aus dem Bereich des Baustoff-Fachhandels. Heute wird die Initiative von Bauvista, Eurobaustoff, Hagebau, Zentraleinkauf Baubedarf, Stark Deutschland sowie den Vereinen BDB, Gesprächskreis Baustoffindustrie/BDB und „Wir für Ausbau und Trockenbau“ getragen. Mit der Gründung des Vereins wollten unterschiedliche Akteure des Fachhandels wie Kooperationen, Verbände, mittelständische und konzernorganisierte Baustoff-Fachhändler eine Grundlage schaffen, mit der die Digitalisierung der Prozesse im Baustoff-Fachhandel und im baustoffnahen Einzelhandel organisiert werden kann.


Einfacher Abruf von Artikel- und Preisdaten

Über die BauDatenbank haben Baustoff-Händler die Möglichkeit, gültige Artikel- und Preisdaten von ihren Lieferanten zu erhalten und diese teilweise automatisiert über geeignete Import-Schnittstellen in ihr eigenes Warenwirtschaftssystem einzupflegen. Damit trägt die BauDatenbank erheblich zu einem vereinfachten Arbeitsprozess im Baustoffhandel bei. Dass FLECK neuerdings auch Mitglied ist, begründet FLECK Geschäftsführer, Christoph Nielacny, wie folgt: „Mittlerweile hat der Verein DPB geliefert und einen neuen Standard für den Transport von Artikelstammdaten definiert.“ Die Heinze GmbH biete FLECK die komfortable Möglichkeit, über die Plattform BauDatenbank alle Mitglieder des DPB e.V. und auch einzelne Händler und Allianzen mit nur einem Datensatz zu versorgen. „Das bedeutet: Wir stellen die Daten einmal über ein Online-Tool ein, die BauDatenbank prüft diese, hebt sie ggf. auf den DPB-Standard an und leitet sie an unsere Handelskunden weiter“, so Andrea Betz, kaufmännische Leiterin bei FLECK.

Nach oben
facebook Instagram twitter LinkedIn