Das Fenster Die Türe

Feuerschutz- und Mehrzwecktüren montagefreundlicher

Als Reaktion auf Markttrends hat Novoferm das erfolgreiche Türenprogramm »Vario 50« erweitert. In puncto Gestaltung, Nutzung und Montage präsentiert sich das breit gefächerte Sortiment an Brandschutz- und Mehrzwecktüren für nahezu alle üblichen Wandkonstruktionen nun noch gestaltungs- und montagefreundlicher.

Feuer- und Rauchschutzabschlüsse im Wohn- und Objektbau stellen »T30 NovoFire Vario 50«-Türen sicher. Besonders beliebt bei Architekten, Fachhandwerkern, aber vor allem Bauherren ist dieses Türenprogramm aus Stahlblech, weil die optische Einheit mit hochwertigen Innentüren gegeben ist. Dafür sorgt unter anderem die serienmäßige Ausstattung mit einem 50 mm starken Dickfalz-Türblatt und 3-D-Bändern sowie der kreative Freiraum im Design. Im gleichen Erscheinungsbild und aus dem gleichen Türenprogramm stehen ebenfalls Mehrzwecktüren ohne Brandschutzeigenschaften zur Verfügung.

Innovationspfad


Mit der Aufwertung der Optik von Stahlblechtüren hat Novoferm in Europa eine »Tür zu neuen Trends« im wahrsten Sinne des Wortes weit aufgestoßen. Diesem Innovationspfad folgend, sind deshalb die Gestaltungsmöglichkeiten des »Vario 50«-Programms weiter ausgebaut worden.Verglasungen in Türblättern sind beispielsweise als funktionales und stilistisches Element sehr beliebt – auch bei Feuerschutztüren. Novoferm führt dabei zahlreiche Rechteckverglasungen in verschiedenen Größen standardmäßig im Programm. Verwendung findet bauaufsichtlich zugelassenes F30-Brandschutzglas.

Neben der individuellen Farbgebung analog der RAL-Farbskala sind zahlreiche Holzdekore möglich.

Normmaße mit einer Türhöhe von 2125 mm und in marktüblichen Türbreiten von 750, 875, 1000 und 1125 mm sind ebenfalls ab Lager erhältlich. Denn aufgrund einer »wachsenden« Bevölkerung – zumindest was die durchschnittliche Körpergröße betrifft – werden Durchgangshöhen über zwei Meter zunehmend als Komfortstandard vorgesehen; vor allem im Objektbau.

Personen im Rollstuhl – Türen selbsttätig öffnen


Genauso wachsend ist der Bedarf an barrierefreien Einrichtungen. Damit beispielsweise Personen im Rollstuhl Türen selbsttätig öffnen können, ist gemäß DIN 18040 dazu eine Drückerhöhe von 850 statt 1050 mm erforderlich. Dementsprechend hat Novoferm seine Feuerschutztüren der erforderlichen Ergänzungsprüfung unterzogen und vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) die notwendige Zulassungsergänzung erhalten.

Montagefreundlich


»Last but not least« wurde bei der Aktualisierung der »Vario 50«-Baureihe auch den inzwischen oft veränderten Rahmenbedingungen auf der Baustelle Rechnung getragen. Dazu zählt beispielsweise, dass der Türeneinbau oftmals erst erfolgt, nachdem der Fertigfußboden schon eingebracht ist.

Besonders montagefreundlich ist daher die generelle Ausstattung der Standard-Eckzargen für ein- und zweiflügelige »Vario«-Elemente mit einem zusätzlichen Anker zirka 60 mm über der Oberkante Fertigfußboden (OKFF). So kann die Zarge auf der Baustelle gekürzt und auch ohne Bodeneinstand zulassungsgerecht befestigt werden – ein Plus an Flexibilität, ohne Mehrpreis und ohne Verlängerung der Lieferzeit.

 

Nach oben
facebook twitter rss