Ausgaben

Februar 2012

Zeit der Messen


Die einschlägigen Fachmessen – zumeist zu Beginn eines Jahres – sind in der Regel von Euphorie und Erwartungen geprägt. Nach den Wintermonaten wird wieder kräftig in die Hände gespuckt und das kommende Frühjahr herbeigesehnt (auch wenn sich der Winter diesmal aufgrund des überaus milden Novembers lange zierte). Üblicherweise ist die Stimmung auf den großen Bau-Messen häufig besser als die Realität. Aber in diesem Januar stimmte die allgegenwärtige gute Laune auffällig mit den Positiv-Prognosen für das anstehende Baujahr überein – diese Einschätzung traf zumindest auf die Dach+Holz und auch die Domotex zu.

Auf der Deubau allerdings wollte so recht keine Begeisterung aufkommen. Die Auftragsbücher sind zwar gut gefüllt, das vergangene Jahr am Bau gab vielen Anlass zur Freude, und auch die Aussichten für 2012 sind nicht gerade als beängstigend zu bezeichnen – und dennoch blickten wir in Essen in viele lange Gesichter_ zu wenig Fachbesucher, zu wenig Bewegung auf den Gängen. Dies belegen auch die offiziellen Zahlen_ An fünf Messetagen kamen insgesamt rund 55 000 Besucher, etwa 12 000 weniger als noch 2010. Als wesentlicher Grund für die verhaltene Resonanz seitens des Fachpublikums wurde die zum Zeitpunkt der Messe milde Witterung und die damit zusammenhängende gute Auftragslage im Handwerk genannt. Zum anderen fehlten diesmal einige der »Big Player« unter den Ausstellern, die in der Vergangenheit zahlreiche ihrer Kunden auf die Messe lockten.

Vom Ruhrgebiet aus ging es weiter nach Hannover. Auf der Domotex präsentierte sich ein völlig anderes Bild. Ein »zweistelliges Besucherplus, neue Entwicklungen im Design sowie eine durchweg positive Stimmung in den Messehallen« konstatierten die Veranstalter – und lieferten damit eine zutreffende Beschreibung der Messe. Besucher und Aussteller verteilten Bestnoten für die Leitmesse der Bodenbelagsbranche. Auch hier waren wir vor Ort und berichten im Rahmen unseres Top-Themas »Bodenbeläge & Aufbau« über die Domotex.

Ende Januar öffnete die Dach+Holz ihre Pforten. Insgesamt kamen an vier Tagen 55 800 Dachdecker, Zimmerer, Architekten und Planer auf das Stuttgarter Messegelände. Sie informierten sich über neue Produkte, Ideen und Lösungen rund um Holzbau, Ausbau, Dach und Wand. Auch hier war die Stimmung prächtig. Mehr dazu in unserer März-Ausgabe.

Längst kein Geheimtipp mehr, sondern ein bundesweit etablierter, anerkannter und beliebter Branchentreff ist der Allgäuer Baufachkongress. Bereits zum zehnten Mal hatte Baumit geladen. Über 1300 Teilnehmer waren zum Top-Ereignis nach Oberstdorf gereist. 55 Referenten sprachen auf der bereits Ende November ausgebuchten Veranstaltung zu den unterschiedlichsten aktuellen Themen.

Zu guter Letzt noch eine Bemerkung in eigener Sache_ Wir haben den Baustoff-Partner einem Facelifting unterzogen. Mit dieser Ausgabe erscheint unser Branchen-Magazin in neuem, frischem Layout – noch übersichtlicher und lesefreundlicher. Wir hoffen, dass es Ihnen gefällt.

Eine informative Lektüre wünscht Ihnen
Gerd Rottstegge

 

 

Nach oben
facebook twitter rss