Namen und Neuigkeiten Aktuelles

»Fabrik des Jahres 2015«

Die Unternehmensgruppe fischer ist im traditionsreichsten und härtesten Industrie-Benchmark-Wettbewerb als einer der Sieger hervorgegangen. Gewonnen hat das für seine hocheffizienten Prozesse und seine schlanke Produktion bekannte Unternehmen beim Preis »Fabrik des Jahres 2015« in der Kategorie »Hervorragendes Produktionssystem«. Den von der führenden internationalen Managementberatung AT Kearney ausgelobten Preis erhielt fischer für sein ProzessSystem und seine durch die Partnerschaft mit dem japanischen Unternehmen KSK inspirierte Transformation zum erfolgreichen Lean Unternehmen.

»Es ist eine tolle Auszeichnung, dass wir mit allen vier Produktionsstandorten in Deutschland, Tumlingen, Emmendingen, Denzlingen und Horb, beim Wettbewerb ›Fabrik des Jahres‹ mit unserem hervorragenden Produktionssystem gewonnen haben. Ich danke allen, die dazu beigetragen haben und gratuliere zu dieser hohen Ehrung«, freute sich Prof. Klaus Fischer, Inhaber und Geschäftsführender Gesellschafter.

Die Unternehmensgruppe fischer hatte sich mit ihrem Produktionsverbund der deutschen Standorte für den Preis der »Fabrik des Jahres 2015« beworben. Beim Audit durch die Unternehmensberatung AT Kearney präsentierten die Verantwortlichen das fischer ProzessSystem (fPS) in den Bereichen Entwicklung, Vertrieb, Produktion, Qualität und Logistik.

Die Jury bewertete vor allem die die Umsetzung der Lean Methoden und hier besonders das Visual Management, sowohl in den indirekten Bereichen als auch in den Verwaltungsbereichen, über die Produktion hinaus, als herausragend.

Dies gelte ebenso für die Kundenorientierung, die Logistik, die Produktion und nicht zuletzt auch für den Vertrieb und die Innovationen der gesamten Unternehmensgruppe. fischer verstehe Lean als gelebte Philosophie und generiere hieraus seine Erfolgsfaktoren für das unternehmerische Wachstum. »Lean wird als Weg zu Wachstum und Leistungstransformation verstanden und erfolgreich umgesetzt«, heißt es dazu in der Begründung der Preis-Jury. Hervorgehoben wird auch der starke Fokus auf die Mitarbeiter-Qualifikation. Insgesamt besitze das Unternehmen fischer als bekannte Marke einen Leitbild-Charakter für den deutschen Mittelstand.Auch die langjährige Partnerschaft mit KSK in Japan wurde seitens der Entscheider als besonders und außergewöhnlich eingestuft.

»Mit diesem Preis ernten wir die Früchte der fPS-Aktivitäten der vergangenen 15 Jahre. Wir dürfen stolz auf diesen Preis sein und uns darüber freuen«, betont Prof. Klaus Fischer. »Gleichzeitig muss dieser Preis für uns auch Ansporn sein jeden Tag noch näher an unsere Kunden zu kommen, besser zu werden, konsequent die Prozesse zu optimieren und Verschwendung zu vermeiden. Wir haben noch viele Herausforderungen, denen wir uns stellen müssen und viele Aufgaben liegen noch vor uns. Mit den zukünftigen Herausforderungen wird sich auch das fischer ProzessSystem verändern und weiter entwickeln.«

Die »Fabrik des Jahres« gilt als der älteste, traditionsreichste und härteste Benchmark-Wettbewerb für die verarbeitende Industrie in Deutschland und Europa. 2015 wird er bereits zum 24. Mal vergeben. Die Initiatoren bezeichnen ihren Wettbewerb selbst als sehr anspruchsvoll, denn ein umfangreiches Audit mit aufwändiger Vorbereitung geht der Preisverleihung zur »Fabrik des Jahres« voraus. Der »Nobelpreis für Produktion« wird seit Beginn seiner Existenz von der Zeitschrift „Produktion« begleitet.Die offizielle Preisverleihung findet im Rahmen einer Gala im Frühjahr 2016 statt.

Nach oben
facebook Instagram twitter rss LinkedIn