Bodenbeläge & Aufbau

Estrichbeschichtung bereitet Verkaufserfolgen den Boden

Dass das Aussehen in der Welt der Mode eine entscheidende Rolle spielt, gilt auch für den Boden – genauer gesagt, für das Design und den Aufbau seiner Beschichtung. Im »Engelbert Strauss Workwearstore« in Biebergemünd hat der Bautenschutzfachbetrieb Rödling aus ­Gelnhausen mit einer spektakulären Epoxidharz-Verlaufbeschichtung von Disbon den Boden für maximale Verkaufserfolge bereitet.

»Schon beim Betreten des Geschäfts verspürt man den Wunsch, hier und jetzt etwas zu kaufen. Diesen Impuls löst der glänzende Eindruck aus, den die gesamte Warenpräsentation auf den Besucher macht. Ein Heimspiel für das Verkaufspersonal, das von dem gekonnt gestylten Shop-Ambiente optimal unterstützt wird«, sagt Dr. Gabriel Monzón, Head of Product Management & Marketing beim Bautenschutzproduktehersteller Disbon in Ober-Ramstadt. Zu dem verkaufsförderlichen Look trägt maßgeblich die glänzend versiegelte, rutschhemmend ausgeführte Lauffläche bei, die Kunden auf ihrem Weg von Verkaufsinsel zu Verkaufsinsel begleitet.Der Boden wird zur Bühne
Die Bodenbeschichtungsprofis der Verarbeiterfirma Rödling haben bei diesem Projekt alle Register ihres handwerklichen Könnens gezogen, um den Estrich mit einer hochwertigen Epoxidharz-Verlaufbeschichtung von Disbon zu versehen. Damit lassen sich sowohl die hohen funktionalen als auch die gestalterischen Anforderungen erfüllen, die an den Bodenaufbau im neuen Werksverkauf des Arbeitskleidungs-Spezialisten gestellt werden_ Die fachgerecht beschichtete Verkaufsfläche muss Stöße, Feuchtigkeit und Verschmutzungen durch den täglichen Besucherverkehr problemlos wegstecken können und dabei auch in punkto Abrasion echte Nehmerqualitäten beweisen. »Der Abrieb, der von kleinen Steinchen unter unzähligen Schuhsohlen der Besucher herrührt, ist bei hochfrequentierten Verkaufsflächen nicht zu unterschätzen. Unter solchen Bedingungen sind extrem robuste Komponenten anzuraten, über die unser Epoxidharz-Verlaufsystem verfügt«, erläutert Albert Jakob, Key Account Manager bei Disbon.

Pflicht und Kür gemeistert
Enorme Widerstandsfähigkeit und Langlebigkeit sind somit Pflicht; die Kür besteht bei Verkaufsflächen darüber hinaus in der Gestaltung einer auf das Objekt spezifisch abgestimmten Premium-Beschichtung. In den neu entstandenen und modern eingerichteten Verkaufsräumen wurde auf einer Gesamtfläche von 1 100 m² die anthrazitfarbige Epoxidharz-Verlaufbeschichtung von Disbon in einer Dicke von 4 mm aufgetragen. Um den Boden für Besucher besonders einladend zu gestalten, kam zusätzlich eine Lasurtechnik zur Anwendung, auf die abschließend eine transparente glänzende Versiegelung folgte.
»Wir haben Wert auf ein praxistaugliches Beschichtungssystem gelegt, bei dem sich enorme Abriebfestigkeit und besondere Widerstandsfähigkeit mit emissions-minimierten Komponenten herstellen lassen. Dass mit Disbon-Produkten erfahrungsgemäß besonders ästhetische Ergebnisse erzielt werden, macht die Entscheidung der Planer umso richtiger«, ­resümiert Roland Rödling, Geschäftsführer des ausführenden Bodenbeschichtungs-Meisterbetriebs im hessischen Gelnhausen.

Nach oben
facebook twitter rss