Namen und Neuigkeiten Aktuelles

Energie und Bau bleiben auf Kurs

Die BayWa AG hat das 1. Quartal 2016 mit einem leichten Umsatzanstieg auf 3,5 Mrd. € (Vorjahr: 3,4 Mrd. €) abgeschlossen. Saisontypisch liegt das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) nach dem 1. Quartal noch zurück. Im Segment Bau wird innerhalb des Konzerns im Wesentlichen der Handel mit Baustoffen in Deutschland und Österreich zusammengefasst. Im 1. Quartal 2016 betrug der Umsatz 269,0 Mio. € (Vorjahr: 250,2 Mio. €).

Der Umsatzanstieg ist hauptsächlich auf den ungewöhnlich frühen Saisonstart im Baustoffhandel aufgrund des milden Winters zurückzuführen. Das EBIT verbesserte sich im 1. Quartal 2016 auf minus 14,9 Mio. € (Vorjahr: minus 16,7 Mio. €). Das Segment profitierte vor allem von einer außerordentlich hohen Nachfrage bei Produkten für Tiefbau sowie Garten- und Landschaftsbau, da es in weiten Teilen Süddeutschlands nur eine relativ kurze Bodenfrostphase gegeben hat. Außerdem wurden die Logistikkosten durch gesunkene Kraftstoffpreise entlastet.

Nach oben
facebook twitter rss