Das Fenster Die Türe

Einbruchhemmende Fensterbeschläge zum Nachrüsten

Eine hohe Zahl von Wohnungseinbrüchen alarmiert Mieter und Eigentümer von Immobilien. Die Nachfrage für Maßnahmen zum Einbruchschutz

steigt entsprechend. Winkhaus reagiert darauf und bietet jetzt eine ebenso einfache wie ästhetische Lösung: Fensterbeschläge zum Nachrüsten. Sie sitzen unauffällig im Fensterfalz und schützen wirkungsvoll vor einfachem Aufhebeln der Fenster.

Die meisten Einbrecher verschaffen sich durch Aufhebeln oder Einschlagen der Glasscheibe Zugang ins Haus. Dagegen scheitern immer mehr von ihnen an mechanischen Sicherheitseinrichtungen. Hier setzt das neue modulare Nachrüstkonzept von Winkhaus an – jedoch ohne störende aufliegende Elemente, die auf dem Fenster angebracht werden.

Komplettes Programm im fertig konfektionierten Karton
Der Hersteller bietet ein universelles Bauteilprogramm mit einbruchhemmenden Pilzkopfverriegelungen für alle Kunststoff- und Holzfenster, die sich drehen und kippen lassen, mit Nutmittenlagen von 9 und 13 mm und einem Flügelüberschlag von 18 und 20 mm. Das gilt auch für Stulpfenster. Für die Umrüstung auf Winkhaus Beschläge werden die alten Beschläge komplett ausgetauscht und durch die neuen einbruchhemmenden ersetzt, die nach DIN 18104 Teil 2 zertifiziert sind. In Kombination mit abschließbaren Fenstergriffen erreicht der Nachrüstbeschlag bei Aufhebelversuchen eine Sicherheitsstufe, die mit der Widerstandsklasse RC2 vergleichbar ist, und von der Kriminalpolizei in der Nachrüstung empfohlen wird.
Insgesamt enthält das Programm 29 Garnituren und deckt damit alle gängigen rechteckigen Fenstergrößen ab. Sie werden konfektioniert und in übersichtlichen Kartonverpackungen bereitgestellt. Eine Fenstergarnitur besteht aus einem Grundkarton, einem Höhenkarton und einem Breitenkarton.

Saubere Montage beim Kunden

Der Austausch der Beschläge erfolgt direkt vor Ort – ohne Bauschmutz. Saubere, übersichtliche Kartonagen vereinfachen die Montage und hinterlassen beim Kunden einen ordentlichen Eindruck. Zur Identifizierung der benötigten Austauschteile im Vorfeld bietet Winkhaus einen handlichen Musterkoffer.

Smart-Home-fähiger Fensterbeschlag
Winkhaus liefert mit dem smarthome-fähigen Fensterbeschlag »activPilot Comfort PADM« jetzt ein Komplettpaket aus einer Hand. Selbst bei Abwesenheit der Bewohner sorgt »activPilot Comfort PADM« für gesunde Raumluft. Denn der Fensterbeschlag kann eine einbruchhemmende, energieeffiziente und nutzerunabhängige Lüftung bieten. Dies ermöglicht einen Beschlagsantrieb, den Winkhaus jetzt unter eigenem Namen vertreibt und viele Vorteile für Fensterbauer und Händler verspricht. Dank seiner innovativen Technologie sendet der Beschlagsantrieb jetzt ein EnOcean Funkprotokoll. Dadurch kann das System direkt in Smart Home Lösungen eingebunden werden.
Der Beschlag kombiniert die automatisierte, natürliche Lüftung mit Einbruchschutz. Denn »activPilot Comfort PADM« ermöglicht es, das Fenster motorisch zu schlöffnen. Dabei stellt sich der Fensterflügel zum Lüften um einen umlaufenden Spalt von rund 6 mm vom Rahmen ab. Der Beschlag kann in diesem Lüftungsmodus eine hohe Einbruchhemmung (bis RC2) erfüllen. Darüber hinaus schützt das Fenster mit activPilot Comfort PADM in Parallelabstellung auch besser vor Auskühlung oder Schlagregen als ein gekipptes Fenster. Wie viel das innovative Beschlagsystem zu guter Raumluft beiträgt, prüfte das Fraunhofer Institut IBP in einer Studie. Die Wissenschaftler kamen zu dem Schluss, dass die Winkhaus-Technologie die Raumluftqualität deutlich erhöht. Demnach kann das effiziente System sogar eine Lüftungsanlage gemäß DIN 1946-6 ersetzen.

Weitere intelligente Lösungen durch neue Platine

Das hinterleuchtete Touchpanel des Beschlagantriebs und seine selbsterklärende Tastensymbolik erleichtern die Bedienung des Fensters. Damit können die hinterlegten Lüftungszeiten aktiviert oder das Fenster zur manuellen Drehöffnung freigegeben werden. Komfortabel lässt sich die geschlöffnete Fensterstellung außerdem via Fern­bedienung steuern. Dank EnOcean lässt sich das System jetzt direkt in Homeserver-Lösungen wie zum Beispiel »wibutler« oder »Eltako« einbinden.
Die Technik ist auf diese Weise laut Hersteller mit anderen intelligenten Systemen vernetzbar wie z.B. Luftgütesensoren für Temperatur oder CO2. Diese leiten eine Lüftung ein, wenn es erforderlich ist. Des weiteren ist es möglich, sie in die Alarmüberwachung, Beleuchtungs- und Heizungs­regelung einzubinden. Beispielsweise kann so eingestellt werden, dass sich der Heizkörper automatisch abstellt, wenn das Fenster offen ist, oder dass bei einer Öffnung des Fensters in Abwesenheit der Bewohner Licht- oder Soundeffekte angeschaltet werden.

Komplettpaket direkt von Winkhaus
Der leise, motorische Fensterantrieb verbraucht nur wenig Strom. Er kann den Fensterflügel schlöffnen, um natürliche Außenluft einfließen zu lassen. Geeignet ist die innovative Technik daher auch für schwer zugängliche Fenster wie beispielsweise im Treppenhaus.
Winkhaus entwickelte diese Lösung mit dem Beschlagantrieb »BDT« von D+H Mechatronic. Die Vertriebswege liefen bisher jedoch getrennt. Der Antrieb trug das Herstellerlogo von D+H, der Beschlag das von Winkhaus. Jetzt wird es einfacher für Verarbeiter und Fachhändler. Denn Winkhaus liefert nun beides aus einer Hand als Paketlösung. Für Beratung, Bestellung, Lieferung und etwaige Reklamationen ist für Winkhaus-Partner direkt der Außendienst oder ein Mitarbeiter im Telgter Werk ansprechbar.

Nach oben
facebook twitter rss