Namen und Neuigkeiten

Dr. Heinz Geenen für Lebenswerk geehrt

Für seinen Verdienst um die wirtschaftliche Entwicklung des Landes bekam Dr. Heinz Geenen im April die Wirtschaftsmedaille von Rheinland-Pfalz verliehen. Überreicht wurde die Auszeichnung durch die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin Eveline Lemke.

„Herr Geenen hat eine besondere Verantwortung für die Entwicklung von Rheinland-Pfalz übernommen“, so die Ministerin anlässlich der Verleihung. „Er hat Arbeitsplätze geschaffen und ein wirtschaftsstarkes mittelständisches Unternehmen in Rheinland-Pfalz aufgebaut.“

Im Jahr 1971 zum Geschäftsführer der Kann KG berufen, trug der promovierte Diplom-Kaufmann in den folgenden Jahren maßgeblich dazu bei, dass sich die Kann-Gruppe zu einem der führenden Unternehmen der Betonsteinindustrie entwickelte. Heute beschäftigt sie bundesweit circa 1200 Mitarbeiter an mehr als 60 Standorten. Im Jahr 2007 wechselte Dr. Heinz Geenen vom operativen Geschäft in den Beirat der Gruppe.

Die Wirtschaftsministerin hebt hervor, dass er als Unternehmer stets mit der Region verwurzelt blieb. Das äußerte sich nicht nur in seinen Tätigkeiten für den Verwaltungsausschuss der Agentur für Arbeit und die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer Koblenz. Er bekleidete auch zahlreiche Ämter, die sich der Rheinischen Bimsindustrie widmeten. So setzte Dr. Geenen sich im Bundesverband Leichtbeton für die Zusammenarbeit der Mitgliedsunternehmen auf nationaler und europäischer Ebene ein. Von 1994 bis 2003 war er Präsident des in Neuwied beheimateten Verbands sowie Vorsitzender der Fachvereinigung Bims. 2005 zeichnete der Verband ihn für seine Arbeit als Ehrenvorsitzenden aus.

Daneben engagiert er sich bis heute ehrenamtlich für die Belange seiner Heimat. Nicht zuletzt ist der 69-jährige im Verein „Kulturelles Erbe der Bimsindustrie e.V.“ als Vorstand tätig. Der Verein hat sich zur Aufgabe gesetzt, die Geschichte und Gegenwart des vulkanischen Rohstoffs erlebbar zu machen – unter anderem mit der Eröffnung eines Bimsmuseums. Mit der Wirtschaftsmedaille werden seine Verdienste um das Bundesland Rheinland-Pfalz nun auch von offizieller Seite gewürdigt.

 

Nach oben
facebook Instagram twitter LinkedIn