Innenausbau

Die Zukunft gehört der Schiebetür

Schiebetüren, die in der Wand parken, waren vor einigen Jahren noch ein recht

ungewöhnliches Raumdetail. Die Planung und die Montage von – in der Wand laufenden –

Schiebetüren waren früher sehr aufwendig, das Ergebnis trotz aller planerischen Sorgfalt

und fachgerechter Montage oft eine »Bastelarbeit«.

 

 

 

 

 

 

 

 

LEIPZIG


Unmittelbar an der Weißen Elster liegt die ehemalige Kammgarnspinnerei in Leipzig. Jede der 125 Wohneinheiten wurde sorgfältig geplant. Auf Raumökonomie wurde größter Wert gelegt. Allen am Projekt Beteiligten war schon zu einem frühen Zeitpunkt der Planung klar, dass die Vorgaben zur Raumnutzung nur durch die Verwendung von Schiebetüren zu realisieren war. 

 

 

 

 

 

 

 

STUTTGART


Modernes Wohnen in Stuttgart am Killesberg. Auf dem ehemaligen Messegelände entstand ein ganz neues Quartier mit architektonischem Anspruch und hoher Lebensqualität. Die Wohnungen wurden – nicht nur wegen der hohen Quadratmeterpreise – vom ersten Moment an mit Schiebetüren konzipiert. Mit dem Argument der Raumgewinnung wurde aktiv um Käufer geworben. 

 

 

 

 

 

 

DIEBURG


Offenheit und Großzügigkeit waren einem Bauherrn in Dieburg bei der Gestaltung seines Eigenheims wichtig. In diesem Konzept spielen auch die Türen eine wichtige Rolle. Wo Drehflügeltüren Platz beanspruchen, schenkt an der gleichen Stelle eine Schiebetür Raum zum Leben. Durch den durchdachten Einsatz spezieller Einbauelemente gewinnt das Haus an Offenheit und Großzügigkeit. 

 

 

 

 

 

 

 

BERLIN


Aus einem ehemaligen Schwimmbad in der Oderberger Straße in Berlin werden ein moderner Veranstaltungsort und ein Hotel für gehobene Designansprüche.
Auch die Türen verwandeln sich. Aus den alten Drehflügeltüren der ehemaligen Umkleidekabinen werden in aufwendiger Schreinerarbeit die neuen Schiebetüren der Badezimmer im Hotel. Jede Tür ein Zeitzeuge und ein Unikat. 

 

Nach oben
facebook twitter rss