Außenanlagen Bodenbeläge & Aufbau

Die »Prinzen vom Niederrhein«: Eine 125-jährige Erfolgsgeschichte

Carl Prinz, das heute in vierter Generation geführte Unternehmen aus Goch, feierte im September sein 125jähriges Jubiläum. Dabei schaute der Profil-Hersteller nicht nur in die Vergangenheit, auch die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft sind gestellt.

Zur großen Jubiläumsfeier unter dem Motto »Kraftvoll in die Zukunft« begrüßte Joachim W. Prinz im Gocher Kastell Kunden, Lieferanten, Repräsentanten von Verbänden, aus der lokalen Wirtschaft und Politik sowie Partner und Freunde seines Unternehmens. Ein großes Dankeschön richtete der Senior-Chef an seine über 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter_ »Ohne Ihr Engagement wären wir nicht dort, wo wir heute sind, ohne Sie hätten wir diese Erfolgsgeschichte niemals ­schreiben können«, würdigte Joachim W. Prinz die Verdienste der Belegschaft. Ganz besonders freute sich der Gastgeber auch über die Anwesenheit seiner Vertriebspartner aus Shanghai, die die Geschäfte des Profilspezialisten im »Reich der Mitte« führen.Das Motto »Kraftvoll in die Zukunft«, so Joachim W. Prinz, sei eine klare Ansage. Mit seinen Enkeltöchtern Charlotte und Friederike, die er auf die Bühne bat, stehe die fünfte Generation bereits in den Startlöchern. »Sie sehen_ Mehr Familie geht nicht«, freute sich Joachim W. Prinz. Bis auf die beiden jungen Damen, die sich mit der Berufswahl noch etwas Zeit lassen können, sind heute alle Familienmitglieder in das Unternehmen eingebunden.
WDR-Moderatorin Steffi Neu, die souverän, augenzwinkernd und mit ihrer sympathisch-direkten Art erläuterte, wie die »Prinzen vom Niederrhein ticken«, bekannte sich als »große Freundin familiengeführter Mittelständler«. Sie präsentierte den Gästen die aufgezeichneten Interviews von Prinz-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die den eindeutigen Beweis dafür ablieferten, dass es sich bei Prinz nicht nur um ein erfolgreiches Unternehmen handelt, sondern auch um eine »betriebliche Großfamilie«.
Und auch die »Prinzen« selbst kamen in einigen Video­sequenzen zu Wort und erläuterten, was das Besondere des Unternehmens ausmacht.
Katharina Prinz, die im Jahre 1995 dazukam und das Unternehmen heute gemeinsam mit ihrem Vater Joachim W. Prinz führt, ließ die bewegte Geschichte Revue passieren. Dabei sparte die Geschäftsführerin auch problematische Phasen nicht aus, als man kräftig Lehrgeld zahlen musste. »Bis in die 50er Jahre waren wir ein konturloser Gemischtwarenladen, bis mein Vater das Unternehmen in den 60ern strategisch neu ausrichtete und es zum heutigen Erfolg führte.«Mit den drei Säulen Innovations-, Service- und Anziehungskraft und »klugen Produktsystemen, die in der Regel genial einfach funktionieren«, habe man sich seinen Platz am Markt erkämpft – in Deutschland und auf über 50 Exportmärkten. »Noch nie waren wir so gut aufgestellt wie heute«, so Katharina Prinz. Daher die klare Botschaft »Starke Verbindung – kluge Technik«. Aber gute Produkte allein seien nicht genug. »Erfolg hat nur der, der dicht am Markt ist«. Mit 15 Fachberatern bundesweit ist Prinz »ganz nah dran.«
Eine Gesprächsrunde, die von HolzLand-Geschäftsführer Andreas Ridder eröffnet wurde, widmete sich dem Thema Onlinehandel. »Wir müssen auf allen Kanälen präsent sein«, so das klare Bekenntnis von Joachim W. Prinz. Im Verlauf des Tages wurden die Gäste mit einer anspruchsvollen Mischung aus Kabarett, Musik und Tanz unterhalten, unter anderem mit Katharina Schoofs, bekannt durch die Casting-Show »The Voice of Germany«. Wie überliefert ist, gingen die Feierlichkeiten zum 100. Jubiläum über 19 Stunden. Ob die 125-Jahr-Feier ähnliche zeitliche Ausmaße annahm, ist nicht bekannt...
Gerd Rottstegge

Nach oben
facebook twitter rss