Bodenbeläge & Aufbau Innenbereich

»Carpet & Space« – es geht weiter…

Invista hat sein Projekt »Carpet & Space« um drei neue Gegensatzpaare erweitert.

Damit zeigt der Hersteller von »Antron carpet fibre« jetzt anhand von insgesamt sieben elementaren Raumkategorien neue Wege für den modernen Einsatz von Teppich im Raum. Sie verdeutlichen, wie stark die Gestaltungsvielfalt und Funktionalität eines Teppichs auch an die Wahl der Faser geknüpft ist.

»Carpet & Space« ist ein Projekt, mit dem sich der Faserhersteller Invista zum Ziel gesetzt hat, Teppich in seiner innovativen Vielfalt neu zu überdenken, alte Vorurteile über Bord zu werfen und neue Wege für den modernen Einsatz von Teppich in Räumen aufzuzeigen. So variantenreich wie Teppich, so facettenreich ist dabei die Herangehensweise_ »Carpet & Space« fokussiert das Gegensätzliche, denn es sind Gegensatzpaare, die uns anregen und herausfordern. »Wir stellen dabei fest, dass Gegensätze sich gegenseitig beeinflussen_ So gibt es beispielsweise das Bestreben, ländliche Qualitäten in den städtischen Raum zu bringen – Gärten in den Straßen von Detroit oder Dachgärten auf den Stadthäusern unserer Metropolen. Das eine entdeckt das andere und beides lernt gegenseitig voneinander«, so Neil Maguire, Regional Marketing Manager bei Invista.

Definition von Raumkategorien


Solche Gegensätze haben die Entwickler und Textildesigner von »Antron carpet fibre« gemeinsam mit Experten und Kulturwissenschaftlern identifiziert und in unterschiedlichen Raumkategorien definiert. Anhand der vier inspirierenden Gegensatzpaare – »wild & verhäuslicht«, »authentisch & inszeniert«, »subjekthaft & objekthaft« sowie »kulturalisiert & banal« hat der Faserhersteller vor gut einem Jahr in einer Ausstellung und in einem Buch erlebbar gemacht, welches kreative Potenzial in Teppich steckt. Mittels vielfältiger Umsetzungen, die weit über eine reine Musterentwicklung hinausgingen, haben sie zu einer etwas anderen Auseinandersetzung mit dem Thema Boden aufgefordert_ Indem dieser außergewöhnlich gestaltet ist, unsere Sinne anspricht, ein Wohlfühlerlebnis vermittelt, unser Leben ganz einfach grundlegend beeinflusst.

Mit »konkret & abstrakt«, »individuell & kollektiv« und »gewöhnlich & bizarr« werden in diesem Herbst drei neue Gegensatzpaare folgen, die das Thema Teppich über das innovative Material- und Produktspektrum von »Antron carpet fibre« verschiedenartig interpretieren und inszenieren. Dabei geht es diesmal darum, zu zeigen, dass Teppich das Abstrakte wie auch das Konkrete abbilden kann, dass er Möglichkeiten bietet, gemeinschaftlichen Trends zu folgen oder sich davon abzugrenzen, dass, was heute noch als bizarr angesehen wird , morgen schon Mainstream sein kann. Dazu Neil Maguire_ »Teppich ist Teil unserer Kultur, aber sein wahrer Stellenwert wird oft unterschätzt. Wir wollen mit »Carpet & Space« die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten und die kulturelle Bedeutung von Teppich in den Vordergrund stellen. Dabei spielt natürlich das Fasermaterial eine wesentliche Rolle, denn mit der Wahl der Faser entscheidet man über die Designmöglichkeiten und funktionellen Aspekte eines Teppichs.«

Unter www.carpetandspace.de sind die abwechslungsreichen textilen Rauminszenierungen und die kulturellen Bedeutungen von Teppichboden zu finden. Dazu gibt es Informationen, wie das Fasermaterial »Antron carpet fibre« das kreative Potential und die technischen Eigenschaften von textilen Bodenbelägen positiv prägt. Regelmäßig liefert ein Newsletter aktuelle Informationen. Und unter hello@carpetandspace.com erhalten die ersten 100 Anfragen ein kostenloses Buchexemplar zur Kampagne.

Nach oben
facebook twitter rss