Carl Fuhr: Automatikschlösser mit »DuoSecure«-Technik für alle Anwendungen

Bei Fuhr liegt der Fokus auf Systemlösungen für anspruchsvolle Anforderungen, die auch Verarbeitern und Händlern einen Mehrwert versprechen. So punktet Fuhr unter anderem bei Automatik-Lösungen im Bereich der 1- und 2-flügeligen Fluchttüren. Für eine ständig verriegelte Tür bei gleichzeitiger Vorbeugung gegen Türverzug sorgt jetzt eine neue Generation von Automatikverriegelungen der Serie »autosafe 835« und »autotronic 836«. Besonderheit seien die »»DuoSecure«-Technik und eine neuartige Riegelkombination.

Lesedauer: min

Die Schlossserie ist ein weiterer Konzept-Baustein innerhalb der werkstoffspezifischen Fuhr Systemlösungen, die neben vielfältigen mechanischen und motorischen Varianten auch die Verwendung zum Einsatz für ein- und zweiflügelige Fluchttüren umfasst. Die Schlossserie zeichnet sich laut Hersteller durch ihre einzigartige »DuoSecure«-Technik und eine neuartigen Riegelkombination aus. Der neue Verriegelungstyp 10 erlaube durch seine Kombination aus stabilem Fallenbolzen und robustem Schwenkriegel einen verlässlichen Verriegelungsprozess sowie maximale Sicherheit und Dichtigkeit bei jeder Türkonstruktion. Systemprüfungen zur Einbruchhemmung bis RC 4 lassen sich hiermit erzielen.

»DuoSecure« steht für hohe Prozesssicherheit bei der automatischen Verriegelung, die über eine manipulationsgeschützte und schmutzunempfindliche Magnetauslösung erfolgt. Zuverlässig wie die Verriegelung ist auch die leichtgängige Öffnung über den zweistufigen Öffnungsablauf.


Aus der Serie der »DuoSecure«-Automatikverriegelungen stehen mit den Panikschlössern »autosafe 835P« und »autotronic 836P« zwei, gem. EN 1125 und EN 179, getestete Mehrfachverriegelungen für 1- oder 2- flügelige Fluchttüren zur Verfügung, geeignet für den Einsatz bei jedem Türenwerkstoff. Beide zeichnen sich ebenfalls durch die »DuoSecure«-Technik und die neuartige Riegelkombination aus. Die integrierte Panikfunktion ermöglicht eine sichere Flucht im Notfall.    J